Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Angebotsdarstellung

Beratung und Orientierung für Frauen ohne Erwerbsarbeit

Kurzbeschreibung mit Zielen und Maßnahmen

Ziele des Angebotes sind Frauen die arbeitslos sind oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, zu stärken und dabei zu unterstützen, dass sie einen persönlichen Weg finden, z. B. wieder in Arbeit kommen oder andere hilfreiche Schritte unternehmen, z. B. für ihre Gesundheit zu sorgen. Wir unterstützen sie dabei, dass sie ihre Selbstverantwortung und Selbstbestimmung so gut wie möglich wahrnehmen können und dass sie ihr soziales Netz stärken und erweitern können. Es wird individuelle psychosoziale Beratung angeboten und rechtliche Informationen gegeben, auch Unterstützung zur Kommunikation mit den Behörden. Weitere Angebote sind Kurse zur Orientierung und Selbststärkung sowie offene und regelmäßig stattfindende Kreativangebote.


Kontakt

Frau Liane Freudenberg
Frauenbildungshaus Dresden e. V.
Oskarstr. 1
01219 Dresden (Sachsen)

Telefon: 0351 / 3160434

E-Mail: beratung@frauenbildungshaus-dresden.de

Website: http://frauenbildungshaus-dresden.de/beratungsstelle


Weitere Ansprechperson

Frau Andrea Neitzel
Oskarstr. 1
01219 Dresden (Sachsen)

Telefon: 0351 / 3160434

E-Mail: neitzel@frauenbildungshaus-dresden.de


Projektträger

Frauenbildungshaus Dresden e. V.
Oskarstr. 1
01219 Dresden


Laufzeit des Angebotes

Beginn: Januar 2019

Abschluss: kein Ende geplant


Welche Personengruppe(n) in schwieriger sozialer Lage wollen Sie mit Ihrem Angebot erreichen?
  • Migrant/-innen in schwieriger sozialer Lage
  • Langzeitarbeitslose
  • Personen mit gesundheitsbelastenden und / oder prekären Arbeitsbedingungen
  • Sozial isolierte und / oder vereinsamte Personen

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
Partner-Beratungsstellen zu SGB II, andere feminstische Projekte, Männernetzwerk,
Netzwerk Existenzsicherung und Menschenwürde in Dresden
Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner
Referentinnen, z. B. Rechtsanwältinnen, Sozialpädagoginnen mit Kreativausbildung, Unternehmensberaterin u. a.
Schwerpunkte des Angebotes
  • Stressbewältigung
  • Stärkung der individuellen Bewältigungsressourcen (z.B. Life skills, Resilienz)
  • Gewaltprävention
  • Steigerung der Selbstständigkeit / Selbstbestimmung
  • Stärkung sozialer Kompetenzen

Qualitätsentwicklung

Es ist bereits ein Ergebnisbericht vorhanden.

Die Qualitätsentwicklung und Ergebnissicherung sind nicht in ein Qualitätsmanagementsystem eingebunden.


Stand

30.08.2019

… zurück zur Übersicht

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Projektträger

Frauenbildungshaus Dresden e. V.

Projektlaufzeit

Beginn: Januar 2019

Abschluss: kein Ende geplant

Kontakt

Frau Liane Freudenberg
Frauenbildungshaus Dresden e. V.
Oskarstr. 1
01219 Dresden (Sachsen)

E-Mail

Website

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.