Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Handreichungen
    4. Materialien
    5. Wettbewerbe
    6. Presse

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Der Beratende Arbeitskreis

Ein Arbeitskreis von anerkannten Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten aus den Bereichen Pra­xis, Wis­sen­schaft, gesetzliche Kran­ken­ver­si­che­rung und Politik begleitet die Aktivitäten des Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bun­des fach­lich. Der Beratende Ar­beitskreis entwickelt die konzeptionellen Grund­la­gen für die Ar­beit im Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bund. Er ist bei­spiels­wei­se verantwortlich für die Fest­le­gung der Good Practice-Kriterien für die Ge­sund­heits­för­de­rung bei so­zi­al Be­nach­tei­lig­ten und die Ent­wick­lung der Hand­lungs­empfeh­lun­gen im kommunalen Partnerprozess "Gesundheit für al­le".

Beratender Arbeitskreis

  • Thomas Altgeld
    Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.
  • Jörg Backes
    Nationales Zentrum Frühe Hilfen
  • Michael Bellwinkel
    ehem. GKV Spitzenverband, BKK Bundesverband
  • Stefan Bräunling
    Gesundheit Berlin-Brandenburg
  • Christiane Bunge
    Umweltbundesamt
  • Prof. Dr. Gesine Bär
    Alice-Salomon-Hochschule
  • Christa Böhme
    Difu - Deutsches Institut für Urbanistik
  • Udo Castedello
    BBI Gesellschaft für Beratung Bildung Innovation, Berlin
  • Dr. Birgit Cobbers
    Bundesministerium für Gesundheit
  • Lutz Decker
    Deutscher Städtetag
  • Birte Frerick
    Senatsverwaltung für Ge­sund­heit, Pfle­ge und Gleich­stel­lung des Landes Ber­lin
  • Prof. Dr. Raimund Geene
    Berlin School of Public Health
  • Prof. Dr. Johannes G. Gostomzyk
    Landeszentrale für Gesundheit in Bayern e.V.
  • Sebastian Gottschall
    - Referent für Gesundheit der Abteilung Gesundheit, Alter und Behinderung -
    Arbeiterwohlfahrt Bundesverband
  • Nicole Graf
    Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
  • Iris Grimm
    - Referentin für Gesundheitliche Chancengleichheit (Aufgabenbereich 2) -
    Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG) im Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
  • Gerda Holz
    Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.
  • Jens Hupfeld
    GKV-Spitzenverband
  • Claudia Jansen
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Susanne Jordan
    Robert Koch-Institut
  • Prof. Lotte Kaba-Schönstein
    Hochschule Esslingen
  • Dr. Guy Oscar Kamga Wambo
    - Ärztlicher Referent für Grundsatz- und Systemfragen in der Sozialmedizin -
    Deutsche Rentenversicherung
  • Holger Kilian, MPH
    Gesundheit Berlin-Brandenburg
  • Stephan Koesling
    Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung
  • Ursula Krickl
    Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Dr. Frank Lehmann, MPH
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Helene Luig-Arlt
    Büro für Stadtteilmanagement, Langballig
  • Dorothee Michalscheck
    Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V.
  • Irene Michels
    Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung, Schleswig-Holstein
  • Dr. Andreas Mielck, MPH
    Helmholtz Zentrum München
  • Heike Pallmeier
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Mechthild Paul
    Nationales Zentrum Frühe Hilfen
  • Ulrike Pernack
    Verband der Ersatzkassen e.V.
  • Stefan Pospiech
    Gesundheit Berlin-Brandenburg
  • Beate Proll
    - Leitung Gesundheitsförderung, Sexualerziehung, Gender -
    Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
  • Uwe Sandvoss
    Stadt Dormagen, Fachbereich für Kinder, Familie und Senioren
  • Maike Schmidt
    - Hauptverwaltung Gesundheitsmanagement -
    Die Techniker
  • Rainer Schubert
    Stadt Braunschweig
  • Yvette Shajanian-Zarneh
    - Referat 2-23 "Internationale Beziehungen" -
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA )
  • Dr. Dagmar Siewerts
    BKK Dachverband
  • Andreas Staible
    Bundesagentur für Arbeit
  • Klaus-Peter Stender
    - Fachabteilung Gesundheitsdaten und Gesundheitsförderung -
    Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg
  • Anke Tempelmann
    AOK-Bundesverband
  • Dr. Gabriele Trost-Brinkhues
    Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte; Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • Judith Veit
    Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern (LVG)
  • Dr. Ursula von Rüden
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Dr. Volker Wanek
    GKV-Spitzenverband
  • Dr. Simone Weyers
    Institut für Medizinische Soziologie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Arbeitsgruppen für die thematische Verdichtung

Arbeitsgruppen des Beratenden Arbeitskreises engagieren sich für die Zusammenarbeit in konkreten Vorhaben, derzeit zu den Themen: Qualitätsentwicklung und Good Practice, Kommunale Strategien und Gesundheitsförderung bei Geflüchteten.

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Kurzdarstellung des Kooperations­verbundes

Hier finden Sie die Kurzdarstellung des Kooperationsverbundes.

Ziele des Kooperations-verbundes

Übersicht über die Ziele des Kooperationsverbundes (PDF-Datei)

Geschäftsordnung Kooperationsverbund

Hier finden Sie die Geschäftsordnung des Kooperationsverbundes.

Erklärung des Kooperations­verbundes

Cover der Kooperationserklärung

Erklärung zur Kooperation für Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten (PDF-Datei, 60kB).

Neueste Beispiele guter Praxis

Chemnitz+ Zukunftsregion lebenswert gestalten
Die Modellregion Chemnitz Plus umfasst die Stadt Chemnitz und den Landkreis Mittelsachsen. Sie hat…

…mehr


weitere Good Practice-Beispiele finden Sie hier

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.