Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
    5. Corona
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Angebotsdarstellung

Ernährungsbildung von Kleinauf in Dresden - Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit

Kurzbeschreibung mit Zielen und Maßnahmen

Das Projekt „Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit“ steht für eine nachhaltige Förderung des Ernährungsverhaltens. Verschiedene Informationsveranstaltungen werden in Kooperation von der Abteilung Gesundheitsförderung (Gebiet Ernährungsaufklärung) und der Schwangerenberatungsstelle des Gesundheitsamtes der Landeshauptstadt Dresden angeboten. Diese Veranstaltungen bieten der Zielgruppe (werdende Mütter und Väter, Angehörige, Stillende) die Möglichkeit ihre Ernährung gesundheitsbewusster zu gestalten. Ziel ist es, die Zielgruppe für einen gesundheitsbewussten Lebensstil zu sensibilisieren und ihnen die Unsicherheit zu nehmen.

Im Jahr 2017 fand das niederschwellige und kostenfreie Angebot „Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit erstmals statt. Zunächst erfolgten die Informationsveranstaltung einmal jährlich über einen Zeitraum von je 150min. Aufgrund des großen Interesses und der steigenden Nachfrage der Kursteilnehmer*innen wurden im Jahr 2019 die Informationsveranstaltungen auf vier Termine à 210min, jeweils ein Termin im Quartal, erweitert. Im Sinne einer gesundheitlichen Chancengleichheit finden die vier Veranstaltungen in zwei verschiedenen Stadtteilen in Dresden statt, um auch sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen zu erreichen. Das Projekt „Schwangerschaft und Stillzeit“ unterstützt zudem die Inklusion von Menschen mit Behinderung und achtet beispielsweise durch die Auswahl der Veranstaltungsorte auf einen barrierefreien Zugang. Während den einzelnen Veranstaltungen werden sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Vorgehensweisen, die auf den Empfehlungen der DGE (Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.) aufbauen, vermittelt. Um allem gerecht zu werden und individuell auf einzelne Personen/Fragen eingehen zu können, beträgt die maximale Gruppengröße 12-15 Personen. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht dabei das zielorientierte Vermitteln und Aufklären einer simplen, ausgewogenen Ernährung, um den Kursteilnehmer*innen die nötige Sicherheit zu geben nährstoffhaltige Speisen zuzubereiten. Die Gerichte werden dabei lediglich in kleinen Mahlzeiten zubereitet, welche als Verkostung und nicht zur Verköstigung dienen. In einer genussvollen Runde schwingen die Kursteilnehmer*innen, nach der jeweiligen theoretischen Einführung, selbst den Kochlöffel und erfahren dabei, dass gesundes Essen schnell und leicht zubereitet werden, schmecken und dazu noch Spaß machen kann. Im Anschluss der Veranstaltung erhalten die Kursteilnehmer*innen weiteres Informationsmaterial und Rezepthefte mit Gesundheitsempfehlungen.

Detaillierte Informationen zu den Veranstaltungen „Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit“ erhalten Sie:
auf der Internetseite der Stadt Dresden (www.dresden.de/schwangerenberatung)
in den Schwangerenberatungsstellen des Gesundheitsamtes
über die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Dresden in Form von Infokarten, Newslettern und den sozialen Netzwerken


Kontakt

Frau Tina Goldbach
Landeshauptstadt Dresden Geschäftsbereich Soziales
Richard-Wagner-Straße 17
01219 Dresden (Sachsen)

Telefon: 0351 / 4885326

E-Mail: TGoldbach@Dresden.de

Website: http://www.dresden.de/schwangernberatung


Weitere Ansprechperson

Frau Melanie Vogel
Richard-Wagner-Straße 17
01219 Dresden (Sachsen)

Telefon: 0351 / 4885325

E-Mail: MVogel1@Dresden.de


Projektträger

Landeshauptstadt Dresden
Postfach 12 00 20
01001 Dresden


Laufzeit des Angebotes

Beginn: 2017

Abschluss: kein Ende geplant


Welche Personengruppe(n) in schwieriger sozialer Lage wollen Sie mit Ihrem Angebot erreichen?

Menschen in schwieriger sozialer Lage sind ein wichtiger Teil der Zielgruppe, auch wenn sich das Angebot in erster Linie an alle richtet.

  • Personen mit niedriger Schulbildung (z.B. Personen ohne qualifizierten Schulabschluss)
  • Schwangere in schwieriger sozialer Lage
  • Alleinerziehende in schwieriger sozialer Lage
  • Personen in strukturschwachen Wohnregionen / Quartieren

Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner
Volkshochschule, Krankenkassen, Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
Schwerpunkte des Angebotes
  • Ernährung
  • Steigerung der Selbstständigkeit / Selbstbestimmung
  • Stärkung sozialer Kompetenzen
  • Soziale Teilhabe (Integration, Inklusion)
  • Bildung

Qualitätsentwicklung

Es ist kein Ergebnisbericht vorhanden.

Das Vorgehen der Qualitätsentwicklung kann ganz unterschiedlich sein. Einiges haben Sie bereits genannt. Welches der folgenden Verfahren wenden Sie zusätzlich an?
Selbstevaluation
Erläuterung
Das Projekt „Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit“ wird summativ evaluiert. Dabei werden allgemeine Fragen zur Veranstaltung, Wünsche und weitere Anregungen untersucht. Die Ergebnisse der Evaluation fließen zum Zweck der Optimierung des Angebotes in die Folgeveranstaltungen mit ein.
Qualitätszirkel
Interner Qualitätszirkel zur Optimierung für die folgenden Angebote.

Die Qualitätsentwicklung und Ergebnissicherung sind nicht in ein Qualitätsmanagementsystem eingebunden.


Stand

04.03.2020

… zurück zur Übersicht

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Projektträger

Landeshauptstadt Dresden

Projektlaufzeit

Beginn: 2017

Abschluss: kein Ende geplant

Kontakt

Frau Tina Goldbach
Landeshauptstadt Dresden Geschäftsbereich Soziales
Richard-Wagner-Straße 17
01219 Dresden (Sachsen)

E-Mail

Website

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.