Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Handreichungen
    4. Materialien
    5. Wettbewerbe
    6. Presse

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

U(n)mdenken im Kopf - Perspektiven und Chancen

Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachen e.V.

Kategorie: Kongress

Schlagwörter: Demenz, Kongresse, Teilhabe

De­menzerkrankungen sind mit­ten in unserer Ge­sell­schaft angekom­men. Das soziale Um­feld, die Pfle­genden und vor al­lem die Be­trof­fe­nen selbst ste­hen vor Herausforderungen im Um­gang mit den Fol­gen der Er­kran­kung. Daher ist ein ganzheitliches Umdenken er­for­der­lich.

Neben der Be­trach­tung des Expertenstandards „Beziehungsgestaltung in der Pfle­ge von Menschen mit De­menz“ wer­den präventive, rechtliche Aspekten bei De­menz, erfolgreiche, partizipative Projekte, gesundheitsförderliche Konzepte im stationären Setting so­wie Trauer- und Sterbebegleitung bei demenzkranken Menschen Themen der diesjährigen Ver­an­stal­tung sein. Es wird da­zu eingeladen, diverse Fra­ge­stel­lung­en zum The­ma De­menz ge­mein­sam mit Expert*innen zu dis­ku­tie­ren, um an­schlie­ßend in mehreren Fachforen mit­ei­nan­der ins Ge­spräch zu kom­men.

Der 2. Niedersächsische De­menzkongress richtet sich an Verantwortliche in Trägerorganisationen, an medizinisches und pflegerisches Fachpersonal, pflegende An­ge­hö­ri­ge, Ehrenamtliche, Be­schäf­tig­te in Alzheimer-Ge­sell­schaften und in Beratungsstellen so­wie an al­le Interessierten.

Ver­an­stal­tungsinformationen

Termin: 08.Mai 2018

Ort: Akademie des Sports des LandesSportBundes Niedersachsen e. V.,  
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10,
30169 Hannover

Anmeldeschluss: 27. April 2018

Teilnahmegebühr: 95€

Website

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.