Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Niedersachsen Forum Alter und Zukunft

Veranstalter: LVG & AFS Nds. e. V.

Kategorie: Fachforum

Schlagwörter: Sozialraum, Teilhabe, Ältere

Haben Sie sich schon einmal da­rü­ber Ge­dan­ken gemacht, wie und wo Sie Ihren Le­bens­abend verbringen möchten? Die meisten älteren Menschen möchten so lange es geht in der vertrauten Um­ge­bung blei­ben. So wie es das Mot­to des anstehenden Nie­der­sach­sen Forums beschreibt; „Miteinander & Füreinander - Für ein selbstbestimmtes Älterwer­den im vertrauten So­zi­al­raum“. Damit dies mög­lich wird, muss ei­ne Rei­he von Faktoren ge­ge­ben sein. Wir brau­chen altersgerechte Woh­nung­en, ein mög­lichst barrierefreies Wohnumfeld, ei­ne gute soziale In­fra­struk­tur so­wie Hilfsangebote für Haushalt und Pfle­ge. Es ist wich­tig, die Ent­wick­lung passgenauer An­ge­bo­te zu un­ter­stüt­zen, die auf die Bedürfnisse der Se­ni­o­rin­nen und Senioren ein­ge­hen und die Strukturen vor Ort auf­grei­fen. Auf­ga­be der Politik ist es da­her vor allem, den Di­a­log zwi­schen allen Ak­teu­rin­nen und Akteuren in der Kom­mu­ne zu för­dern und zu for­dern.

Miteinander und Füreinander ist hier durch­aus pro­gram­ma­tisch ge­meint: Gute Nachbarschaften, die Alltagsunterstützung und soziale Kontakte bie­ten, tra­gen we­sent­lich da­zu bei, dass die älteren Menschen wei­ter „zu Hause“, in der vertrauten Um­ge­bung, blei­ben kön­nen.

Wie dies prak­tisch aus­se­hen kann, kann in Wil­helms­ha­ven im Rahmen des Nie­der­sach­sen Forums er­fah­ren werden. Hier wer­den gute Beispiele vorgestellt.

Verantstaltungsinformationen

Ort: Viktoriastraße 15, 26382 Wilhelmshaven
Teilnahme: kostenfrei
Kontakt per Mail

weitere Informationen zu der Ver­an­stal­tung, das Programm so­wie al­le Anmeldemodalitäten fin­den Sie hier.

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.