Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Handreichungen
    4. Materialien
    5. Wettbewerbe
    6. Presse

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Familiengesundheit

Hier finden Sie alle verwandten Beiträge zum ausgewählten Schlagwort "Familiengesundheit".

"Wie geht’s - Familie und Gesundheit"

16.10.2017 – Dipl.-Sozialpädagogin Sabine Trabold-Schaller, Stadt Mannheim

Die Veranstaltungsreihe „Wie geht’s - Fa­mi­lie und Ge­sund­heit“, die 2007 gestartet wurde, bietet einzelne Informationsveranstaltungen rund um das The­ma Ge­sund­heit di­rekt in den Stadtteilen an. Das niedrigschwellige An­ge­bot bietet vielfätige Inhalte und die Mög­lich­keit zum Aus­tausch un­ter­ei­nan­der. Die Veranstaltungsreihe kann variabel genutzt wer­den.

Schlagwörter: Familiengesundheit, Gesundheitsbildung, Setting … weiter


"Für mich ist dieses Gesundheitsziel eine Sensation!"

Ka­rin Bergdoll spricht im In­ter­view mit Rai­mund Geene über das neue nationale Ge­sund­heitsziel "Ge­sund­heit rund um die Ge­burt"

29.03.2017 – Prof. Dr. Raimund Geene, Berlin School of Public Health, Karin Bergdoll, Arbeitskreis Frauengesundheit

Das neue nationale Gesundheitsziel "Gesundheit rund um die Geburt" ist das neun­te Ziel, das innerhalb des Kooperationsverbundes gesundheitsziele.de entwickelt wurde. Im In­ter­view spricht Ka­rin Bergdoll mit Prof. Rai­mund Geene.

Schlagwörter: Familiengesundheit, Gesundheitsziele, Interview … weiter


Einen ge­sun­den Start ins Leben er­mög­li­chen

Neues nationales Ge­sund­heitsziel "Ge­sund­heit rund um die Ge­burt" verabschiedet

23.02.2017 – Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V., Tobias Backhaus, Kooperationsverbund gesundheitsziele.de

Mehr Ge­sund­heit rund um die Ge­burt ist ei­ne zentrale Herausforderung für ei­ne moderne Ge­sund­heits- und Familienpolitik - Neues Nationales Ge­sund­heitsziel "Ge­sund­heit rund um die Ge­burt" am 13.2.2017 an den Deut­schen Bun­des­tag in Ber­lin über­ge­ben.

Schlagwörter: Familiengesundheit, Gesundheitsziele … weiter


Familienferienstätten: Partner für Präventionsangebote im Gesundheitsbereich

16.12.2015 – Dr. Karin Germer, Diakonie Deutschland - Ev. Bundesverband

Fa­mi­lienerholung trägt zur Stär­kung von Erziehungs- und Fa­mi­lienkompetenzen bei. Indem die Vermeidung von Risiken durch Überforderungen und Überlastungen in­ner­halb der Fa­mi­lie unterstützt, leistet sie einen Bei­trag zur gesundheitlichen Prä­ven­ti­on. Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Fa­mi­lienerholung schafft mit gemeinnützigen Ferienstätten erschwingliche Erholungsmöglichkeiten für Fa­mi­lien in Deutsch­land un­ab­hän­gig ihrer finanziellen Res­sour­cen.

Schlagwörter: Familie, Familiengesundheit, Kinder, Prävention … weiter


"Gebt den Kindern Raum und Zeit"

19.06.2015 – Stefan Bräunling, Gesundheit Berlin-Brandenburg, Henrieke Franzen, Gesundheit Berlin-Brandenburg

Die Fachtagung „Gesund auf­wach­sen in vielen Welten - För­de­rung der psychosozialen Ent­wick­lung von Kin­dern und Ju­gend­li­chen mit Zuwanderungsgeschichte“ am 5. Fe­bru­ar 2015 in Es­sen rückte die besonderen Bedarfe von Kin­dern und Ju­gend­li­chen mit Zuwanderungsgeschichte und ih­re Res­sour­cen im psychosozialen Be­reich in den Mit­tel­punkt.

Die ausführliche Dokumentation zur Fachtagung finden Sie hier.

Schlagwörter: Familiengesundheit, Kindesentwicklung, Migration, psychische Gesundheit


Eckpunkte für familienbezogene Gesundheitsförderung

Hauptvortrag von Prof. Dr. Klaus Hurrelmann auf der Satellitenveranstaltung 2015

26.03.2015 – Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Hertie School of Governance, Berlin

Schlagwörter: Eltern, Familie, Familiengesundheit, Gesundheitspolitik … weiter


Familiengesundheit

Themenblatt des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit erschienen

03.03.2015 – Geschäftsstelle Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit

Das Landeszentrum Ge­sund­heit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) führte am 28.01.2015 in Köln und 12.02.2015 in Hamm je­weils zwei eintägige Workshops zum The­ma Selbstevaluation durch. Anhand von theoretischen Impulsen und praktischen Ar­beitsphasen, sollte den Teilnehmenden ein niedrigschwelliger Ein­stieg in das The­ma Eva­lu­a­ti­on so­wie in die Ar­beit mit dem Online-Leitfaden „Ergebnisevaluation von Maß­nah­men der Prä­ven­ti­on und Ge­sund­heits­för­de­rung“ des LZG.NRW geboten wer­den.

Schlagwörter: Familie, Familiengesundheit, Kommunen, Pakt für Prävention, Setting, Sozialraum, Stadtentwicklung, Vernetzung … weiter


Familiengesundheit im Lebensverlauf

Bericht zur gleichnamigen Fachtagung im November 2014, Witten/Herdecke

19.01.2015 – Martina Schlüter-Cruse, Dipl. Berufspädagogin und Hebamme; Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hochschule Osnabrück; Doktorandin der Universität Witten/Herdecke, Ulrike von Haldenwang, Gesundheit Berlin-Brandenburg

Am 28. November 2014  fand an der Universität Witten/Herdecke die 2. Fachtagung des Forschungskollegs „Familiengesundheit im Lebensverlauf“ (FamiLe) statt. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschungskolleg baut auf einer bestehenden Kooperation zwischen der Universität Witten/Herdecke und der Hochschule Osnabrück in den Bereichen der Pflege- und Hebammenwissenschaft auf.

Schlagwörter: Fachtagung, Familiengesundheit, Lebenslaufperspektive … weiter


Den Über­gang von der Grund­schu­le in die weiterführende Schule ge­stal­ten

13.12.2014 – Dagmar Lettner, Gesundheit Berlin-Brandenburg

Im Rahmen des Modellvorhabens „Gesund aufwachsen in Marzahn-Hellersdorf“ ist in Zusammenarbeit mit Fachkräften und Eltern des Bezirkes der "Elternkompass" entstanden: Unter dem Mot­to "Schule.Be­ruf.Leben" bietet der Elternkompass Ori­en­tie­rung für Eltern als wichtigste Be­glei­ter ihrer Kinder in der Pha­se des Heranwachsens. Neben einem "Will­kom­men" und Informationen über die neue Schule er­hal­ten Eltern in diesem mitwachsend angelegten Ord­ner zu­dem Informationen zur Be­glei­tung ihrer Kinder durch die Pu­ber­tät, zur Be­rufsorientierung so­wie zu Freizeit- und Unterstützungsangebote im Sozialraum.

Schlagwörter: Eltern, Familiengesundheit, Jugendliche, Kinder … weiter

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Inforo

Hier ge­lan­gen Sie zu den Online-Instrumenten des Partner­prozesses auf inforo.

…weiter

Dokumente zum Präventions- gesetz

Alle Dokumente rund um das Ge­setz fin­den Sie hier!

Neueste Beispiele guter Praxis

Chemnitz+ Zukunftsregion lebenswert gestalten
Die Modellregion Chemnitz Plus umfasst die Stadt Chemnitz und den Landkreis Mittelsachsen. Sie hat…

…weiter


Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.