Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
    5. Corona
  7. Aktuelles

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Wird verschoben! Gesundheit, Erwerbslosigkeit, Chancengleichheit – zusammen denken, gemeinsam handeln

Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V. (LVG & AFS Nds. e. V.)

Kategorie: Jahrestagung

Schlagwörter: Erwerbslosigkeit, Gesundheit, Gesundheitsförderung

„Der Ge­sund­heitssektor al­lein ist nicht in der La­ge, die Voraussetzungen […] für die Ge­sund­heit zu ga­ran­tie­ren“ (Ottawa-Charta zur Ge­sund­heits­för­de­rung der WHO, 1986).

Das koordinierte Zusammenwirken verschiedener Akteurinnen und Akteure gilt des­halb als wichtiges Kri­te­ri­um für ei­ne ge­lin­gende Ge­sund­heits­för­de­rung, vor allem auch in der Ar­beit mit und für Menschen in schwierigen Le­bens­la­gen. In der De­bat­te, wie Ge­sund­heits­för­de­rung für Er­werbs­lo­se ge­lin­gen kann und wo­rin die Chan­cen und Herausforderungen lie­gen, sind Faktoren wie Par­ti­zi­pa­ti­on, Vernetzung, Zielgruppenorientierung und Nach­hal­tig­keit nicht weniger re­le­vant.

Das bundesweite Pro­jekt „Verzahnung von Ar­beits- und Ge­sund­heits­för­de­rung in der kom­mu­nalen Lebenswelt“ versucht da­bei, un­ter Be­rück­sich­ti­gung der genannten Faktoren, Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on in Lebenswelten zu stär­ken. Ziel ist es, erwerbslose Menschen für das The­ma Ge­sund­heit zu sen­si­bi­li­sie­ren und durch kom­mu­nal verzahnte An­ge­bo­te gesundheitsförderliche Strukturen aufzuzeigen, zu schaffen und zu op­ti­mie­ren.

Die Jahrestagung des Pro­jektes in Nie­der­sach­sen und Bre­men widmet sich mit Vorträgen und Workshops den Fra­gen, was Ge­sund­heit für erwerbslose Menschen bedeutet, wie Beteiligung und Mit­be­stim­mung der Dialoggruppe(n) im Strukturaufbau ge­lin­gen, wie Netzwerke aufgebaut und verstetigt wer­den und wie Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on im Setting Jobcenter und Kom­mu­ne nach­hal­tig umgesetzt wer­den. Gleichzeitig bietet sie den Teilnehmenden die Ge­le­gen­heit zum gegenseitigen Er­fah­rungs­aus­tausch.

Die Ver­an­stal­tung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter der Jobcenter und Agenturen für Ar­beit, Vertreterinnen und Vertreter der GKV, kom­mu­nale Ak­teu­rin­nen und Akteure der Ge­sund­heits­för­de­rung so­wie Interessierte. Zusammen sollen Informationen, Per­spek­ti­ven und Er­fah­rung­en ausgetauscht wer­den, um ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit für erwerbslose Menschen ge­mein­sam zu den­ken und zu för­dern.

Veranstaltungsinformationen

Termin: 25. März 2020

Ort: Akademie des Sports des LandesSportBundes Nds. e. V.
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Anmeldeschluss: 09. März 2020

Flyer

Anmeldung

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Ansprechpartnerin

Marion Amler, Ihre Ansprechpartnerin im Bereich Service, erreichen Sie hier.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.