Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
    5. Corona
  7. Aktuelles

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

15. Landesgesundheitskonferenz

Veranstalter: Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung im Land Berlin

Kategorie: Konferenz

Schlagwörter: Konferenz, Soziale Stadt, Ältere

Wachsende Stadt - Gesunde Stadt: Alterung und Zuwanderung in Berlin

Das Wachs­tum Ber­lins berührt viele Fa­cet­ten unseres alltäglichen Lebens, wirft aber auch große strukturelle Fra­gen auf.  Die Landesgesundheitskonferenz (LGK) wird sich in diesem Jahr wie auch in den Folgejahren dem Mot­to „Wachsende Stadt - Ge­sun­de Stadt“ wid­men. Dabei hat sich die LGK zum Ziel ge­setzt, gesundheitspolitische Emp­feh­lung­en und Umsetzungsstrategien zu ent­wi­ckeln, die ein lebenswertes und gesundes Ber­lin für al­le Bür­ge­rin­nen und Bür­ger er­mög­li­chen.

Die Ber­li­ner Be­völ­ke­rung wird in den kommenden Jahren spür­bar an­wach­sen. Ur­sa­che da­für sind vor al­lem zwei zentrale Trends: ei­ner­seits die Zu­wan­de­rung von Menschen aus dem Aus­land, hierbei handelt es sich oft um junge Fa­mi­lien mit Kin­dern. Andererseits steigt, be­dingt durch den demografischen Wan­del, die Zahl älterer Menschen wei­ter an. Insbesondere der An­teil Hochaltriger wird im Jahr 2030 deut­lich höher sein als heute. Diese Veränderungen be-
treffen ganz Ber­lin, wir­ken sich in den einzelnen Ber­li­ner Bezirken und Quartieren je­doch sehr un­ter­schied­lich aus.

Wis­sen­schaft und Gesundheitsberichterstattung zei­gen, dass die­ses Wachs­tum der Stadt große Veränderungen auch in den Bereichen Versorgung, Prä­ven­ti­on und Ge­sund­heits­för­de­rung so­wie Pfle­ge mit sich bringt. Wir als Senatsverwaltung,  wie auch viele wei­tere Akteure, haben be­reits Konzepte entwickelt, die diesen Ent­wick­lung­en begegnen. Mit dem Schwer­punkt „Wachsende Stadt - Ge­sun­de Stadt“ möchte die LGK ei­ne ganz­heit­lich angelegte, ressortübergreifende  Verständigung zu den benannten Herausforderungen Ber­lins vorantreiben und ei­nen Bei­trag zur Verbesserung der gesundheitlichen Si­tu­a­ti­on al­ler Ber­li­nerinnen und Ber­li­ner leis­ten.

Auf der 15. öffentlichen Landesgesundheitskonferenz soll sich ge­mein­sam den folgenden Fra­gen gewidmet wer­den: Welche zentralen gesundheitlichen und sozialen Veränderungen er­ge­ben sich aus dem Wachs­tum der Stadt? Wie er­le­ben zugewanderte und ältere Menschen die Si­tu­a­ti­on? Was bedeutet der demografische Wan­del für die Aus- und Wei­ter­bil­dung in den Gesundheitsberufen? Und wel­che gesundheitsbezogenen Stra­te­gien gilt es zu­künf­tig umzusetzen,  da­mit be­son­ders Menschen in schwierigen sozialen und gesundheitlichen La­gen vom Wachs­tum der Stadt profitieren kön­nen?

Veranstaltungsinformationen

Termin: 26. November 2018

Ort: Tagungswerk Jerusalemkirche
Lindenstraße 85
10969 Berlin

Teilnahmegebühren: kostenfrei

Anmeldeschluss: 16. November 2018

Flyer

Online-Anmeldung

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Ansprechpartnerin

Marion Amler, Ihre Ansprechpartnerin im Bereich Service, erreichen Sie hier.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.