Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
    5. Corona
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Angebotsdarstellung

Wander-Kino

Kurzbeschreibung mit Zielen und Maßnahmen

Wander-Kino mit Bettgeflüster
Ein Aktivierungsprogramm mit Elementen aus der Theater- und Biographiearbeit.
Ein Filmprojekt.
Ein Kinobesuch für Ihre Gäste oder Bewohnerinnen und Bewohner der ganz besonderen Art.

Ich komme als Filmvorführerin, habe das
Wander-Kino und noch viele weitere Angebote für diesen Vor- oder Nachmittag dabei.
Immer als Einzelvorführung für jede Bewohnerin und jeden Bewohner ganz individuell ausgesucht machen wir zusammen eine kleine Zeitreise in ein kulturelles Vergnügen aus der Vergangenheit.

Im Gruppenraum kann in dieser Zeit mit einer Betreuerin oder ein Betreuer des Hauses begleitend Musik gehört und über Filme und Schauspieler gesprochen werden.
Einen Bollerwagen als Wander-Kino:

Mit Filmvorführgerät, Bauchladen,
Popcornmaschine, Leuchtreklame, Filmplakaten
Schauspielerkarten, Filmmusik uvm.

Das Wander-Kino
- Alles zum haptischen Erleben
Das benötige ich
- Eine Betreuerin bzw. einen Betreuer für begleitende anregende Gespräche mit Bewohnenden über Film, Schauspieler und Erinnerungen im Gruppenraum Ihrer Einrichtung.

- Einen weiteren separaten Raum um das Wander-Kino aufzubauen. Dort findet mit den Bewohnenden die individuelle Filmvorführung statt.

- Ein Bereich auf dem Flur ist auch möglich, dieser sollte aber nicht zu stark genutzt werden.

- Eine Stromquelle. Verlängerungskabel ist vorhanden.


Bereits 200 Menschen mit demenziellen Einschränkungen hat das
Wander-Kino in bisher 15 Filmvorführungen erreicht!
Gerne komme ich auch in Ihre Einrichtung.


Kontakt

Frau Angelika Speigl
Marktstraße 35
53859 Niederkassel (Nordrhein-Westfalen)

Telefon: 015228705906

E-Mail: angelika@speigl.eu

Website: http://angelika@speigl.eu


Projektträger

Speigl
Marktstraße 35
53859 Niederkassel


Laufzeit des Angebotes

Beginn: Dezember 2019

Abschluss: Dezember 2029


Schwerpunkte des Angebotes
  • Psychische Gesundheit
  • Kognitive Einschränkungen / Demenz
  • Soziale Teilhabe (Integration, Inklusion)
  • Bildung

Qualitätsentwicklung

Es ist kein Ergebnisbericht vorhanden.

Die Qualitätsentwicklung und Ergebnissicherung sind nicht in ein Qualitätsmanagementsystem eingebunden.


Stand

16.01.2020

… zurück zur Übersicht

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Projektträger

Speigl

Projektlaufzeit

Beginn: Dezember 2019

Abschluss: Dezember 2029

Kontakt

Frau Angelika Speigl
Marktstraße 35
53859 Niederkassel (Nordrhein-Westfalen)

E-Mail

Website

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.