Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Präventionsketten

Hier finden Sie alle verwandten Beiträge zum ausgewählten Schlagwort "Präventionsketten".

Braunschweig für alle Kinder

27.05.2014

Die ak­tu­ell veröffentlichte Bro­schü­re "Braun­schweig für al­le Kinder - Das Kommunale Handlungskonzept Kinderarmut" zeichnet den Braun­schwei­ger Weg zur kommunalen Präventionsstrategie von Kinder- und Familienarmut und die da­mit verbundende Zu­sam­men­ar­beit mehrerer Fachbereiche und vieler Institutionen nach. Das kommunale Handlungskonzept basiert auf den partizipativen Vorarbeiten des Netzwerks zur „Prävention von Kinder- und Familienarmut und Linderung der Folgen“ und des Beirats Kinderarmut, mit de­nen sich tragfähige Strukturen er­folg­reich eta­blie­ren konnten.

Schlagwörter: Armut, Netzwerk, Partnerprozess, Präventionsketten, Strukturaufbau … weiter


Gesund aufwachsen in Bremen! Partnerschaften stärken - gemeinsam handeln

Fachtagung vom 14. Februar 2014 in Bremen im Rahmen des kommunalen Partnerprozesses "Gesund aufwachsen für alle!"

15.04.2014 – Claudia Kwirand, Gesundheitstreffpunkt West

Die Er­fah­rung­en aus dem Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bund zei­gen ein­dring­lich den Wert einer guten Zu­sam­men­ar­beit unterschiedlicher Akteure in einer Kom­mu­ne für ein gesundes und chancengerechtes Aufwachsen aller Kinder und Ju­gend­li­chen. Das Ziel des Partnerprozesses ist die nachhaltige Verankerung von integrierten Gesamtstrategien - Präventionsketten - ein koordiniertes Zu­sam­men­spiel unterschiedlicher Professionen und ein Pro­zess gemeinsamen Lernens.

Schlagwörter: Fachtagung, Partnerprozess, Präventionsketten … weiter


Fachtagung "Auf die Übergänge kommt es an! - Aufbau von Präventionsketten für ein gesundes Aufwachsen in Berlin"

19.12.2013 – Danielle Dobberstein, Gesundheit Berlin-Brandenburg, Hanna Mansour, bis Dezember 2013 Gesundheit Berlin-Brandenburg

Seit mehreren Jahren un­ter­stüt­zen die Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit Ber­lin und die Fachstelle für Prä­ven­ti­on und Ge­sund­heits­för­de­rung den Auf- und Aus­bau von Prä­ven­ti­onsketten oder integrierten bezirklichen Stra­te­gien für gesundes Aufwachsen in Ber­lin. Prä­ven­ti­onsketten stel­len das Aufwachsen in Wohlergehen in den Mit­tel­punkt und ori­en­tie­ren sich da­bei an den Res­sour­cen so­wohl der Fa­mi­lien als auch der Fachkräfte.

Schlagwörter: Frühe Hilfen, Partnerprozess, Präventionsketten … weiter


Starke Seelen durch starke Netze

22.11.2013 – Wolfgang Werse, Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW)

Eine Landesinitiative in Nordrhein-Westfalen an der al­le maßgeblichen Institutionen und Akteure im Lande beteiligt sind, führt Maß­nah­men zu­sam­men und setzt innovative Impulse zur För­de­rung der psychischen Ge­sund­heit von Kin­dern und Ju­gend­li­chen.

Schlagwörter: Familie, Netzwerk, Präventionsketten, psychische Gesundheit … weiter


Übergänge und Transitionen - Bedeutung, fachliche Konzepte und Beispiele

Handreichung zum Thema Übergänge und Transitionen erschienen

06.11.2013 – Katja Beckmüller, MPH, Gesundheit Berlin-Brandenburg

Die Ge­burt ei­nes Kindes, der Ein­tritt in die Kin­der­ta­ges­stät­te, in die Schule, in den Beruf… Der Le­bens­lauf ei­nes Menschen beinhaltet ei­ne Vielzahl von Übergängen. Diese sind mit teils gravierenden Veränderungen verbunden und stel­len Er­war­tung­en so­wie An­for­de­rung­en an den  Einzelnen und sein soziales Um­feld.

Schlagwörter: Kita, Partnerprozess, Präventionsketten … weiter


Werkbuch Präventionskette

Herausforderungen und Chancen beim Aufbau von Präventionsketten in Kommunen

30.10.2013 – Dr. Antje Richter-Kornweitz, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.

Was ist ei­ne Präventionskette, und wie baut man sie auf? Diese Fra­ge stellte sich ei­ne Grup­pe von Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten aus Jugendhilfe, Gesund­heits­wesen, Sozial-und Bildungsbereich so­wie Stadtteilarbeit unterschiedlicher Kom­mu­nen (Städte und Landkreise) aus fast allen Bundesländern. Er­geb­nis ihres Diskussionsprozesses ist die vorliegende Handreichung.

Schlagwörter: Kommunen, Partnerprozess, Präventionsketten … weiter


Gesund aufwachsen in Rothenburgsort! Entwicklung einer Gesundheitsförderungs- und Präventionskette für den Stadtteil"

23.08.2013 – Petra Hofrichter, Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG)

Es war ein weiterer Mei­len­stein im Rahmen des Entwicklungsprozesses einer stadtteilorientierten Gesundheitsstrategie. Im ersten Halbjahr 2013 haben Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter aus den unterschiedlichen Ein­rich­tung­en in Rothenburgsort  (verschiedene Träger von Angeboten für Fa­mi­lien, Elternschule, Kitas, Behörden u.a.) am Auf­bau einer Gesundheitsförderungskette gearbeitet.

Schlagwörter: Partizipation, Partnerprozess, Präventionsketten … weiter


Kommunale Organisations- und Qualitätsentwicklung: Gemeinsam, prozessual, langsam!

12.08.2013 – Prof. Dr. Reinhart Wolff, Kronberger Kreis für Dialogische Qualitätsentwicklung e.V. & Siegfried-Bernfeld-Institut für Praxisforschung und Qualitätsentwicklung

Ein Aus­schnitt aus dem Impulsbeitrag von Prof. Dr. Reinhart Wolff im Rahmen des Fachaustausches "Gesund auf­wach­sen in Ber­lin - Res­sour­cen bün­deln, Prozesse steu­ern und Strukturen auf­bau­en“ am 14.02.2013

Schlagwörter: Interview, Kommunen, Präventionsketten, Strukturaufbau … weiter


Es braucht ein ganzes Dorf...

Dokumentation der Fachtagung

01.08.2013 – Maike Rühl, bis Ende Februar 2014: Gesundheit Berlin-Brandenburg

In Ko­o­pe­ra­ti­on mit dem Städte- und Gemeinde­bund Brandenburg führte die Koordinierungs­stelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit Bran­den­burg am 23.02.2012 in Pots­dam die Auftakt­veranstaltung zum Partner­prozess im Land Bran­den­burg durch. Die Do­ku­men­ta­ti­on der Ver­an­stal­tung umfasst ne­ben den Vorträgen auch Impulse aus der Pra­xis.

Schlagwörter: Dokumentation, Fachtagung, Präventionsketten … weiter


Prävention von Kinder- und Familienarmut

Der Braunschweiger Weg

30.05.2013 – Rainer Schubert, Stadt Braunschweig, Hartmut Dybowski, Stadt Braunschweig

Der Artikel zeichnet die Zusammenarbeit mehrerer Fachbereiche und vieler Institutionen in Braunschweig seit 2007 Schritt für Schritt nach. Über eine neu geschaffene "Koordinationsstelle Kinderarmut" werden die Bemühungen nun noch intensiviert.

Schlagwörter: Armut, Netzwerk, Partnerprozess, Präventionsketten, Strukturaufbau … weiter

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Ansprechpartnerin

Marion Amler, Ihre Ansprechpartnerin im Bereich Service, erreichen Sie hier.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.