Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Wettbewerb

Inklusionspreis 2019 für Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung

Träger: Stadt Hamburg

Kategorie: Bundesweit

Schlagwörter: Behinderung, Inklusion, Wettbewerb

Seit 1999 ehrt die Stadt Hamburg, ge­mein­sam mit der Ar­beits­ge­mein­schaft der Vertrauenspersonen Hamburger Wirt­schaft, Unternehmen, die sich für die Be­schäf­ti­gung und Aus­bil­dung von Menschen mit Be hinderungen ein­set­zen.
Es ge­hen jedes Mal viele Be­wer­bung­en ein - seien Sie beim diesjährigen 20-sten Ju­bi­lä­um doch mit da­bei!

Wer wird ausgezeichnet?

  • Hamburger Unternehmen, Gruppen und Einzelpersonen, die zum Beispiel
  • Menschen mit Behinderung neu einstellen und beschäftigen,
  • junge Menschen mit Behinderung ausbilden und anschließend möglichst übernehmen,
  • für ältere Menschen mit Behinderung Arbeitsplätze bereitstellen, die ihrem persönlichen Leistungsvermögen entsprechen,
  • frühzeitig geeignete betriebliche Maßnahmen ergreifen, um eine drohende Behinderung der Beschäftigten zu vermeiden,
  • ihre Unternehmenskultur und Personalplanung auf die Bedürfnisse älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ausrichten,
  • hervorragend mit Integrationsfachdiensten, Trägern und Einrichtungen für die berufliche Rehabilitation und Integration von Menschen mit Behinderungen zusammenarbeiten.

Wettbewerbsinformationen

Bewerbungsschluss: 04. September 2019

Preisverleihung: 02. Dezember 2019

Ort der Preisverleihung: Rathaus Hamburg

Wettbewerbsflyer

Bewerbungsformular

Weitere Informationen

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.