Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Fragen & Antworten
    7. Wettbewerbe
    8. Links
    9. Presse
    10. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Wettbewerb

"Einsam? Zweisam? Gemeinsam!"

Träger: Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V I Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Kategorie: Bundesweit

Schlagwörter: Teilhabe, Wettbewerb, Ältere

„Zusammen ist man weniger al­lein“ - der französische Film aus dem Jahr 2007 bringt auf den Punkt, was für al­le Altersstufen gilt: je­der Mensch braucht Menschen um sich herum, bei de­nen er sich da­zu­ge­hö­rig und angekommen fühlt. Das kann schwieriger wer­den, je älter man wird. Der Part­ner oder die Part­ne­rin versterben und die Freunde sind durch ei­ne geringer wer­dende Mobilität im­mer schwerer zu er­rei­chen.

Daher wer­den im Rahmen des Wett­be­werbs "Einsam? Zweisam? Gemeinsam!" innovative und überzeugende In­iti­a­ti­ven aus­ge­zeich­net, die sich ge­gen soziale Iso­la­ti­on und für die gesellschaftliche Teil­ha­be älterer Menschen en­ga­gie­ren.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) veranstaltet ge­mein­sam mit dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fa­mi­lie, Senioren, Frauen und Ju­gend (BMFSFJ) diesen Wett­be­werb. Eine unabhängige Ju­ry vergibt Preise im Gesamtwert von 22.500 Eu­ro. Die besten In­iti­a­ti­ven er­hal­ten ein Preis­geld von bis zu 2.000 Eu­ro und wer­den hier auf der Internetseite vorgestellt.

Warum sollten Sie sich bewerben?

Dieser Wett­be­werb möchte besonderes En­ga­ge­ment aus­zeich­nen. Daher haben wir drei gute Gründe für Sie, wa­rum Sie sich be­wer­ben sollten:

  • Gute Ideen müs­sen gewürdigt wer­den:
    Wir verschaffen Ihrer In­iti­a­ti­ve und Ihrem En­ga­ge­ment bundesweite Auf­merk­sam­keit durch ei­ne umfangreiche Presse- und Öf­fent­lich­keits­ar­beit
  • Gute Ideen die­nen als Vorbildfunktion:
    ma­chen Sie Ihre In­iti­a­ti­ve/Ihre Maß­nah­me für an­de­re nachahmenswert und seien Sie da­mit ein Vorbild für an­de­re
  • Gute Ideen wer­den belohnt:
    ge­win­nen Sie ei­nen unserer Preise für Ihre weitere Ar­beit

Wer kann sich bewerben?

Ihre Initiative/Organisation oder Ihr Projekt:

  • fördert die soziale Teil­ha­be älterer und hochaltriger Menschen
  • hat ei­nen gemeinnützigen Cha­rak­ter oder befindet sich in kommunaler Trägerschaft
  • ist über die Planungsphase hinaus und setzt Maß­nah­men be­reits nach­hal­tig um
  • hat ei­nen innovativen Cha­rak­ter zur Vermeidung oder Be­kämp­fung sozialer Isolation
  • Fällt in ei­ne der folgenden fünf Ka­te­go­rien:
    • Besuch und Begleitung (z. B. organisierte Spaziergänge)
    • Bildung und Kultur (z. B. begleitete Museumsbesuche)
    • Sport und Bewegung (z.B. gemeinsame Aktivausflüge)
    • Offene Kategorie (z. B. Maßnahmen zur Digitalisierung oder zur Mobilität)
    • Mehrgenerationenhäuser

Veranstaltungsinformationen

Preis: 22.500 € (maximal 2.000€ für jede Einzelmaßnahme)

Bewerbungsschluss: 07. Dezember 2018

Online-Anmeldung

Flyer

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Weitere Informationen

Frist/Einsende­schluss
07.10.2018

Preis/Dotierung
22.500€

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 66 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.