Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

IM FOKUS

Highlight-Aktivitäten 2019 für gesundheitliche Chancengleichheit


Tag für Tag set­zen sich die Part­ner im Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bund für das gemeinsame Ziel ein, mehr ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit für Menschen in schwierigen Le­bens­la­gen zu er­rei­chen.

Wir möchten uns herzlich bei allen Part­nern für ihr En­ga­ge­ment be­dan­ken und freu­en uns sehr, die „Highlight“-Aktivitäten unserer Part­ner des Jahres 2019 im Be­reich Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit sichtbar ma­chen zu kön­nen.

Sie fin­den diese nun auf den jeweiligen Part­nerseiten und in der Über­sicht, die Sie hier herunterladen kön­nen.

Aktuelles

  1. Beiträge
  2. Termine

Neue Publikationsreihe "Impulse aus Gesundheitsförderung und Prävention"

22.01.2020

Mit der Rei­he Im­pulse aus Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on möchte das Landesgesundheitsamt wis­sen­schaft­lich fundierte und/oder in der Pra­xis bewährte Maß­nah­men zur Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on in verständlicher Spra­che über­sicht­lich auf­be­rei­ten. Die prä­gnant und pra­xis­nah formulierten Handreichungen sollen als Hilfestellung zur Ideenfindung und Um­set­zung von Maß­nah­men der Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on die­nen.
Der erste Im­puls veranschaulicht die Maß­nah­me „Open Streets", die auf Bewegungsförderung im öffentlichen Raum abzielt.

Download
Das Pa­pier steht hier zum Down­load zur Verfügung.

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Handreichung, Prävention


Evidenzbasiertes Toolkit bietet Lösungen zur Verbesserung von Umwelt und Gesundheit und zur Verringerung von Ungleichheiten

08.01.2020

Ein Policy-Toolkit für Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger mit konkreten Emp­feh­lung­en, wie sich heutige konsumgeprägte Lebensstile durch ei­ne nachhaltigere Zu­kunft für kommende Generationen er­set­zen las­sen, wurde kürz­lich von der europäischen INHERIT-Forschungsinitiative veröffentlicht. Das Toolkit bietet Emp­feh­lung­en für Entscheidungsträgerinnen und -träger auf unterschiedlichen politischen Ebe­nen, von der EU zur Kom­mu­ne. Es beinhaltet zehn Emp­feh­lung­en und drei praktische Werkzeuge.

Hier finden Sie die Pressemitteilung zur Veröffentlichung.
Das Policy-Toolkit finden Sie über die Website.

Schlagwörter: Europa, Gesundheitliche Chancengleichheit, Lebenswelten, Nachhaltigkeit


Aktivierung benachteiligter Gruppen für die biologische Vielfalt

Ein Interview mit Carolin Schlenther

08.01.2020 – Carolin Schlenther, Hochschule für nachhaltige Entwicklung

In dem Pro­jekt „Aktivierung benachteiligter Grup­pen für den Er­halt der biologischen Vielfalt“ wer­den so­zi­o­ö­ko­no­misch benachteiligte Grup­pen in gesellschaftliche Prozesse im Na­tur­schutz in Eberswalde eingebunden. Dabei wer­den Gestaltungsspielräume eröffnet, das Verantwortungsgefühl gestärkt und das En­ga­ge­ment für den Na­tur­schutz gefördert.

Schlagwörter: Gesundheitliche Chancengleichheit, Kommunen, Lebenswelten, Niedrigschwellige Arbeitsweise … weiter


Gesundheitskiosk als feste Größe in der Versorgung

06.01.2020

Nach Ab­lauf der För­de­rung durch den Innovationsfonds des G-BA wird der Ge­sund­heitskiosk und die Ge­sund­heit für Billstedt/Horn UG (GfBH) für die kommenden Jahre weiterfinanziert und da­mit zu einer institutionalisierten Ein­rich­tung der Hamburger Ge­sund­heitsversorgung gemacht.
Hier ge­lan­gen Sie zum Eröffnungsartikel.
Weitere Informationen zu dem Ki­osk er­hal­ten Sie über die Website.

Schlagwörter: Gesundheitsversorgung, Krankenkassen, Vernetzung


Maßgeschneiderte Gesundheit mitten im Kiez

Steckbriefe gesundheitsfördernder Projekte in Quartieren der Sozialen Stadt in Berlin

05.12.2019 – Tina Hilbert, Gesundheit Berlin-Brandenburg, Nikolas Dölken, Gesundheit Berlin-Brandenburg

Wie Gesundheitsförderung und Prävention in Stadtteilen aussehen kann, lässt sich gut anhand sogenannter Verbundprojekte in Berlin zeigen. Diese bestehen aus jeweils einem Soziale Stadt-Projekt und einem über Mittel der GKV finanzierten Gesundheitsmodul. Mit dieser Kombination werden die angebotenen Maßnahmen passgenau auf die Bedarfe der Quartiere ausgerichtet.
Die Clearingstelle Gesundheit für Quartiere der Sozialen Stadt, als Teilprojekt der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Berlin, hat dabei eine Beratungs- und Koordinierungsfunktion.
Die Beispiele der Verbundprojekte lassen sich nun in den von der Clearingstelle Gesundheit veröffentlichten Steckbriefen zum Programmjahr 2019 einsehen.

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Kommunen, Quartier … weiter

weitere Beiträge finden Sie hier...

  1. Beiträge
  2. Termine

2020

Gesundheitsförderung in der Kita - Wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt…? (Bremen)

Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachen e.V. (LVG & AFS Nds. e.V.)

Das The­ma „Ge­sund­heits­för­de­rung in der Kita“ gewinnt im­mer mehr an Be­deu­tung. Aber wie kann das The­ma Ge­sund­heit in Kitas ein­ge­bracht wer­den? Wo und wie fängt man an? Ziel der Dialogwerkstatt ist es, ei­ne Austauschplattform zu bie­ten und Informationen und Er­fah­rung­en zum The­ma Kita und Ge­sund­heit zu bün­deln.

… weiter

Wo ein Wille ist, da ist auch… - Health in All Policies in der Stadtentwicklung

Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachen e.V. (LVG & AFS Nds. e.V.)

Le­bens­qua­li­tät, Wohl­be­fin­den und Ge­sund­heit sind un­trenn­bar mit Kontextfaktoren verbunden. Umfassende Stra­te­gien und ei­n koordiniertes Zusammenwirken sind ge­fragt, um die Lebenswelten und den All­tag der Menschen gesundheitsfördernd zu ge­stal­ten. Die Ta­gung soll einen interdisziplinären Aus­tausch im Rahmen des ressortübergeifenden „Health in All Policies“-Ansatzes in der Stadtwentwicklung an­re­gen.

… weiter

Multiplikatorenschulung: Gesundheit und Lebensqualität vor Ort strategisch gestalten und gezielt agieren

Kategorie: Schulung Kommunen, Multiplikator, Netzwerk

Veranstalter: Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) Hessen in Kooperation mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Viele Kom­mu­nen haben bin den letzten Jahren da­mit begonnen, sich im Rahmen von Prä­ven­ti­on und Ge­sund­heits­för­de­rung in verschiedenen Settings und Lebenswelten zu en­ga­gie­ren. Doch wo ste­hen die einzelnen Kom­mu­nen und wie kann es wei­ter­ge­hen? Die Multiplikatorenschulung vermittelt Me­tho­den der Bedarfsanalyse im kommunalen Kontext, die bei der nachhaltigen Initiierung weiterer Aktivitäten un­ter­stüt­zen kön­nen.

… weiter

SAVE THE DATE! Kongress Armut und Gesundheit

Kategorie: Kongress Armut und Gesundheit, Kongresse

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Der Kon­gress Ar­mut und Ge­sund­heit ist die größ­te re­gel­mä­ßig stattfindende Public Health-Veranstaltung in Deutsch­land. Dieses Jahr sollen genderspezifische Fra­ge­stel­lung­en stärker in den Fo­kus der Diskussionen um den „Health in All PoliciesAnsatz“ genommen wer­den. Daher lautet das Mot­to für den Kon­gress 2020 „POLITIK MACHT GESUNDHEIT. GENDER IM FOKUS“.

… weiter

Save the Date: Hallo, wie geht es dir? – Gesundheit im Alter durch gesellschaftliche Teilhabe

Kategorie: Veranstaltung Gesundheit, Teilhabe, Ältere

Veranstalter: Landeszentrale für Gesundheit in Bayern e. V.

Durch gesellschaftliche Teil­ha­be kön­nen die Le­bens­qua­li­tät und Ge­sund­heit von Menschen maß­geb­lich gestärkt wer­den. Doch wel­che Ansätze gibt es, die gesellschaftliche Teil­ha­be im Al­ter zu för­dern? Wie kann man entsprechende Aktivitäten in­iti­ie­ren? Und vor allem: Wie erreicht man da­mit die Menschen, die be­reits so­zi­al iso­liert le­ben? Kommen Sie bei der Ver­an­stal­tung der Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit Bay­ern zu diesen Themen ins Ge­spräch.

… weiter

weitere Termine finden Sie hier...

aktuelle Wettbewerbe finden Sie hier...

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Inforo

Hier ge­lan­gen Sie zu inforo - dem Austauschportal zum Partnerprozess.

…weiter

Dokumente zum Präventions- gesetz

Alle Dokumente rund um das Ge­setz fin­den Sie hier!

Neueste Beispiele guter Praxis

Chemnitz+ Zukunftsregion lebenswert gestalten
Die Modellregion Chemnitz Plus umfasst die Stadt Chemnitz und den Landkreis Mittelsachsen. Sie hat…

…weiter


Das Gemeinschaftsangebot "Demenz und Migration"
Das Gemeinschaftsangebot "Demenz und Migration" des AWO Kreisverbandes Köln e. V. (AWO Köln…

…weiter


Bewegungs-Treffs im Freien in der Stadt Esslingen
Seit 2010 sprechen die Bewegungs-Treffs im Freien in Esslingen und dem Landkreis Esslingen ältere…

…weiter

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.