Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
    5. Corona
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

IM FOKUS

 

Corona-Pandemie und Gesundheitliche Chancengleichheit

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Corona-Pan­de­mie stellt uns al­le im privaten wie im beruflichen Be­reich vor neue Heraus­forde­run­gen. Der Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bund Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit fördert die Ent­wick­lung von Vorgehens­weisen in Be­zug auf die Fol­gen die­ser Pan­de­mie für so­zi­al benachteiligte und „vulnerable“ Grup­pen.
Beteiligen Sie sich gerne daran und teilen Sie mit uns Ihre Erkenntnisse und erfolgversprechenden Praxisbeispiele. Nutzen Sie hierfür auch das Fachkräfte-Portal inforo.

Und vor allem blei­ben Sie ge­sund!
Ihre Ge­schäfts­stel­le des Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bun­des Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit


Beachten und verbreiten Sie bit­te die Stel­lung­nah­men unserer Part­ner:

Auf unserer Unterseite zum Umgang mit Corona in der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung finden Sie viele weitere Stellungnahmen und Informationssammlungen!

Aktuelles

  1. Beiträge
  2. Termine

Leitfaden - Kommunale Prävention und Gesundheitsförderung strategisch gestalten

12.03.2020

Der Leit­fa­den bietet Kom­mu­nen konkrete Unterstützungsmaterialien, zeigt Erhebungsformen und inhaltliche Vertiefungen auf. Die aktualisierte Auf­la­ge enthält ins­be­son­de­re neue Datenquellen und Hilfsmittel zur Reflektion der Ar­beit mit Menschen in herausfordernden Le­bens­la­gen. Er ist im Rahmen des Projektes Kontextcheck der Landesvereinigung für Ge­sund­heit und Aka­de­mie für Sozialmedizin Nie­der­sach­sen e. V. und BKK Mobil Oil entstanden.

Download
Hier gelangen Sie zu dem Leitfaden.

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Kommunen, Prävention


Empfehlungen für eine gesundheitsfördernde und nachhaltige Stadtentwicklung

10.03.2020

Wie sollte ei­ne gesundheitsfördernde und gleich­zei­tig nachhaltige Stadt- und Quartiersentwicklung aus­se­hen? Dieser Fra­ge ging die am Deut­schen In­sti­tut für Ur­ba­nis­tik (Difu) angesiedelte Arbeitsgruppe Gesundheitsfördernde Gemeinde- und Stadtentwicklung (AGGSE) nach. Die Diskussionsergebnisse der bun­des­weit und inter- so­wie transdisziplinär zusammengesetzten Arbeitsgruppe sind als Emp­feh­lung­en für ei­ne gesundheitsfördernde und nachhaltige Stadtentwicklung in Form von fünf The­sen veröffentlicht.

Download:
Hier gelangen Sie zu den Empfehlungen.

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Gesundheitspolitik, Quartier, Stadtentwicklung


Kinder- und Jugendarbeit praktisch inklusiv

09.03.2020

Der Kreisjugendring Mün­chen-Land veröffentlicht ei­ne überarbeitete Arbeitshilfe zum The­ma Inklusion für die Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Mün­chen. Das Handbuch vertieft die spezifischen Themen der in­klu­si­ven Kinder- und Jugendarbeit und zeigt, wie Inklusion in der Pra­xis ge­lin­gen kann, wie Pädagoginnen und Pädagogen Zugänge schaffen kön­nen, wel­che Rechtsfragen es gibt und an wel­che Ansprechpartnerinnen und -partner man sich wendet, wenn man bei­spiels­wei­se ei­ne in­klu­si­ve Ferienfreizeit an­bie­ten möchte.
Download
Hier ge­lan­gen Sie zur Arbeitshilfe.

Schlagwörter: Inklusion, Jugendliche, Kinder


Erster ambulanter Pflegedienst mit dem Qualitätssiegel Lebensort Vielfalt ausgezeichnet!

09.03.2020 – Maria-Theresia Nicolai, Gesundheit Berlin-Brandenburg, Frank Kutscha, Schwulenberatung Berlin gGmbH - Netzwerk Anders Altern

Das Qualitätssiegel Lebensort Vielfalt zeichnet Pflegeeinrichtungen aus, die gute Voraussetzungen schaffen, An­ge­hö­ri­ge sexueller und geschlechtlicher Min­der­heit­en zu versorgen. Neben zwei stationären Ein­rich­tung­en erhielt im De­zem­ber 2019 der erste ambulante Pflegedienst das Qualitätssiegel. Was das kon­kret bedeutet, berichtet Frank Kutscha vom Netz­werk Anders Altern der Schwulenberatung Ber­lin im In­ter­view mit Maria-Theresia Nicolai von Ge­sund­heit Ber­lin-Brandenburg e.V..

Schlagwörter: Gender, Pflege, Ältere … weiter


"Hameln kann’s" - eine gesamtstädtische Strategie der integrierten Quartiersentwicklung

04.03.2020 – Claudia Schmidt, Stadt Hameln

Seit 2017 verfolgt die Stadt Hameln kon­se­quent ei­ne gesamtstädtische Stra­te­gie der integrierten Quartiersentwicklung. Mit den Projekten „Hameln kann‘s" (2017/2018) und den Folgeprojekten „Hameln kann´s ge­mein­sam" (2018/2019) so­wie „Hameln kann’s vor Ort“ (2019/2020) ist es ge­lun­gen, zu­sätz­lich kommunale Gemeinwesenarbeit  in den Quartieren aufzubauen.

Schlagwörter: integrierte Strategien, Netzwerk, Quartier … weiter

weitere Beiträge finden Sie hier...

  1. Beiträge
  2. Termine

2020

Verschoben! Gesundheitliche Chancengleichheit in allen Lebensphasen. Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?

Veranstalter: Landeszentrale für Gesundheit in Bayern e. V.

Die Chan­cen auf ein gesundes Leben sind in der Be­völ­ke­rung un­gleich verteilt. Im Laufe des Lebens neh­men diese Ungleichheit im­mer wei­ter zu. In Ko­o­pe­ra­ti­on mit der Re­gie­rung von Ober­fran­ken veranstaltet die Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit Bay­ern (KGC) das vierte Fachforum in Bay­ern nun, wel­ches einen Raum zum gegenseitigen Er­fah­rungs­aus­tausch und zur gemeinsamen Ideenentwicklung ge­ben soll.

… weiter

"Wer, wenn nicht wir…"

Kategorie: Fachtagung Fachtagung, Kommunen, Präventionsketten

Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Ziel der Präventionsketten ist es, kommunale Unterstützungsleistungen vom „Kind aus ge­dacht“ und passgenau zu ent­wi­ckeln. Dabei ste­hen auch Fachkräfte, Eltern und Kinder als Akteure der kommunalen Präventionskette im Mit­tel­punkt, da ih­re Ein­bin­dung und Aktivierung als Erfolsfaktor für kommunale Stra­te­gien gilt. Die Ta­gung richtet sich an al­le, die an praktischen und theoretischen Fra­gen rund um den Auf­bau integrierter kommunaler Stra­te­gien in­te­res­siert sind.

… weiter

Partizipative Gesundheitsforschung – Erfahrungen und Perspektiven

Kategorie: Konferenz Forschung, Konferenz, Partizipation

Veranstalter: PartKommPlus - Forschungsverbund für gesunde Kommunen

Partizipative Ge­sund­heitsforschung ist ein vielversprechender An­satz, um mit Menschen ge­mein­sam herauszufinden, wie ih­re Ge­sund­heit gefördert wer­den kann. Diese erste deutschsprachige Ta­gung zu diesem The­ma wird von dem PartKommPlus - Forschungsbund für gesunde Kom­mu­nen veranstaltet. Bitte mer­ken Sie sich den Termin jetzt schon vor.

… weiter

56. Jahrestagung der DGSMP

Kategorie: Jahrestagung Fachtagung, Prävention, Sozialmedizin

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP)

Vom 16. bis zum 18. September 2020 findet die 56. Jahrestagung der Deut­schen Ge­sell­schaft für Sozialmedizin und Prä­ven­ti­on (DGSMP) in Leip­zig statt. Das The­ma wird sein „Das Soziale in Me­di­zin und Ge­sell­schaft - Aktuelle Megatrends for­dern uns heraus“. Im Rahmen der Ta­gung sollen Herausforderungen, aber auch Chan­cen die­ser Ent­wick­lung besprochen wer­den.

… weiter

Gemeinsamer Kongress: Psychosoziale Medizin 2020

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP) und Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS)

Laufende Reformen im Me­di­zin­stu­di­um füh­ren zu Veränderungen in den Fä­chern der Medizinischen Psychologie so­wie der So­zi­o­lo­gie. Deswegen müs­sen die Deut­sche Ge­sell­schaft für Medizinische Psychologie (DGMP) und die Deut­sche Ge­sell­schaft für Medizinische So­zi­o­lo­gie (DGMS) zu­sam­men­ar­bei­ten und sich po­si­ti­o­nie­ren. Darüber hinaus gibt es weitere Forschungsthemen, wel­che die Fä­cher vereinen.

… weiter

weitere Termine finden Sie hier...

aktuelle Wettbewerbe finden Sie hier...

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Inforo

Hier ge­lan­gen Sie zu inforo - dem Austauschportal zum Partnerprozess.

…weiter

Dokumente zum Präventions- gesetz

Alle Dokumente rund um das Ge­setz fin­den Sie hier!

Neueste Beispiele guter Praxis

Chemnitz+ Zukunftsregion lebenswert gestalten
Die Modellregion Chemnitz Plus umfasst die Stadt Chemnitz und den Landkreis Mittelsachsen. Sie hat…

…weiter


Das Gemeinschaftsangebot "Demenz und Migration"
Das Gemeinschaftsangebot "Demenz und Migration" des AWO Kreisverbandes Köln e. V. (AWO Köln…

…weiter


Bewegungs-Treffs im Freien in der Stadt Esslingen
Seit 2010 sprechen die Bewegungs-Treffs im Freien in Esslingen und dem Landkreis Esslingen ältere…

…weiter

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.