Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Öffentliche Gesundheit global(er) denken

Veranstalter: Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf

Kategorie: Jahrestagung

Schlagwörter: Gesundheitspolitik, Gesundheitswesen, Globalisierung

Globale Ge­sund­heit (engl. glo­bal health) steht für die Verknüpfung von medizinischen, gesundheitswissenschaftlichen, historischen, sozial- und kulturwissenschaftlichen so­wie medizinethischen Kenntnissen und Kompetenzen. Diese Begriffe verdeutlichen an­schau­lich die Vielschichtigkeit des The­mas und den Be­zug zur Öffentlichen Ge­sund­heit (engl. public health) so­wie die zentrale Be­deu­tung der Bevölkerungsgesundheit und da­mit des Öffentlichen Ge­sund­heitsdienstes.

Doch was bedeutet das The­ma Globale Ge­sund­heit kon­kret für die Öffentliche Ge­sund­heit und die Ein­rich­tung­en des kommunalen Ge­sund­heitsdienstes in Deutsch­land? Wie ge­hen die gesundheitspolitisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kom­mu­nen da­mit um? Welche Aufgabenfelder und Kompetenzen gilt es zu fes­ti­gen, wel­che wei­ter auszubauen?

Diese Aspekte sollen ge­mein­sam aus unterschiedlichen Per­spek­ti­ven diskutiert wer­den, um Globale Ge­sund­heit und die da­mit verbundenen Aussichten in die tägliche Ar­beit für die Ge­sund­heit al­ler zu in­te­grie­ren.

Eingeladen sind al­le Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Öffentlichen Ge­sund­heitswesens.

 

Veranstaltungsinformationen

Termin: 26. September 2018

Ort: Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen,
Kanzlerstr. 4,
40472 Düsseldorf

Teilnahmegebühren: kostenfrei

 

Website

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.