Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Fragen & Antworten
    7. Wettbewerbe
    8. Links
    9. Presse
    10. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Gesundheitsorientierte Beratungsgespräche mit erwerbslosen Menschen

Veranstalter: Landeszentrale für Gesundheitsförderung

Kategorie: Fortbildungsveranstaltung

Schlagwörter: Arbeitslosigkeit, Gesundheit, Kommunen, Vernetzung

Im Vordergrund des Seminars ste­hen die Wissensvermittlung über Ursachen und Wirkungszusammenhänge zwi­schen Ar­beits­lo­sig­keit und Ge­sund­heit so­wie Einflussfaktoren auf die ge­sund­heit­liche Si­tu­a­ti­on von Er­werbs­lo­sen.

Darüber hinaus wer­den Gesprächsführungskompetenzen vermittelt, um erwerbslose Menschen prä­ven­tiv auf gesundheitsbezogene The­men­stel­lung­en anzusprechen und im Rahmen der Lotsenfunktion An­ge­bo­te zu vermitteln, die weiterführende Hilfen bzw. Ge­sund­heitsangebote durch­füh­ren.

Hintergrund

Die persönliche Ge­sund­heit ei­nes Menschen ist von vielen Faktoren ab­hän­gig. Anhaltende Er­werbs­lo­sig­keit stellt da­bei ein erhebliches Ge­sund­heitsrisiko dar. Für einen gelungenen Wie­der­ein­stieg in den Be­ruf sind je­doch die körperliche und psychische Ge­sund­heit wichtige Erfolgsfaktoren. Ein Kreislauf, den Be­trof­fe­ne al­lei­ne oft nur schwer durch­bre­chen kön­nen. Obwohl ge­ra­de arbeitslose Personen Maß­nah­men zur Ge­sund­heits­för­de­rung bräuchten, nutzt diese Grup­pe die vorhandenen An­ge­bo­te der Kran­ken­kas­sen nur sel­ten.

Das „Modellprojekt zur Verknüpfung von Arbeits- und Ge­sund­heits­för­de­rung in kommunalen Lebenswelten“ hat sich zum Ziel ge­setzt, diesen Per­so­nen­kreis an gesundheitsfördernde Maß­nah­men heranzuführen.

Das Projekt

  • verstärkt gesundheitsfördernde An­ge­bo­te verschiedener An­bie­ter/Träger für erwerbslose Personen in den Kom­mu­nen,
  • vernetzt sich mit An­ge­bo­ten der Ar­beits­ver­mitt­lung und
  • fördert die Teil­nah­me an diesen An­ge­bo­ten.

Auf diesem Weg kann dem Ri­si­ko, ge­sund­heit­liche Be­ein­träch­ti­gung­en in Fol­ge andauernder Ar­beits­lo­sig­keit zu ent­wi­ckeln, vorgebeugt wer­den.

Veranstaltungsinformationen

Termin: 15. - 16. Oktober 2018

Ort: Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz

Teilnahmegebühren: kostenfrei (für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Modellregion)

Anmeldeschluss: 21. September 2018

Flyer

Website

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 66 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.