Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Online-Diskussionen
    7. Wettbewerbe
    8. Links
    9. Presse
    10. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Einführung in Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention

Veranstalter: Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen

Kategorie: Fortbildungsveranstaltung

Schlagwörter: Gesundheitswesen, Grundlagen, Präventionsgesetz

Mit der Einführung des Gesetzes zur Stär­kung der Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on (Prä­ven­ti­onsgesetz) hat die Bun­des­re­gie­rung ei­ne Grund­la­ge geschaffen, Ge­sund­heits­för­de­rung und Krankheitsprävention in Lebenswelten zu re­a­li­sie­ren. Hierfür sind ne­ben der Kennt­nis der Inhalte und Be­din­gung­en des so genannten Prä­ven­ti­onsgesetzes vor al­len Dingen Kennt­nisse der Grund­la­gen von Ge­sund­heits­för­de­rung (Ottawa-Charta, elementare Prinzipien, fundamentale Be­din­gung­en, Mehrebenenansatz) so­wie deren Stra­te­gien und Maß­nah­men not­wen­dig.

Auf der Fort­bil­dung wer­den Ansätze der Krankheitsprävention auf individueller und struktureller Ebe­ne (Verhaltens- und Verhältnisprävention), die verschiedenen Stu­fen der Prä­ven­ti­on (primordial, pri­mär, sekundär, tertiär) und die an unterschiedlichen Ziel­grup­pen ausgerichteten Ansätze thematisiert. Hinzu kom­men Rah­men­be­din­gung­en, wie et­wa der Leit­fa­den Prä­ven­ti­on der Gesetzlichen Kran­ken­ver­si­che­rung, die nationalen Gesundheitsziele so­wie bundesweite Netzwerke, die die Um­set­zung un­ter­stüt­zen.

Die Fort­bil­dungsveranstaltung richtet sich an Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Öffentlichen Gesundheitswesens so­wie an Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, die für Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on zu­stän­dig sind, ins­be­son­de­re "Neulinge" in der The­ma­tik.

Veranstaltungsinformationen

Termin: 13.06.2018 - 14.06.2018

Ort: Ge­sund­heits­amt Hamburg-Altona,
Bahrenfelder Str. 254 - 260 (vivo Ge­bäu­de),
22765 Hamburg

Teilnahmegebühren: Wenn Sie in­ner­halb der öffentlichen Verwaltungen in den Trägerländern der Aka­de­mie (Ber­lin, Bre­men, Hamburg, Hessen, Nie­der­sach­sen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein) oder dem Land Bran­den­burg Auf­ga­ben des Öffentlichen Gesundheitsdienstes wahr­neh­men, zah­len Sie kein Teilnahmeentgelt. Für al­le anderen Personen beträgt das Teilnahmeentgelt 314,00 Eu­ro.

Website

Programm

Anmeldung

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 66 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.