Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Fragen & Antworten
    7. Wettbewerbe
    8. Links
    9. Presse
    10. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Geflüchtete Familien und Frühe Hilfen

Veranstalter: Nationale Zentrum Frühe Hilfen

Kategorie: Fachtagung

Schlagwörter: Fachtagung, Familie, Frühe Hilfen, Geflüchtete

Geflüchtete Fa­mi­lien waren und sind vielfältigen Be­las­tung­en ausgesetzt und die Be­wäl­ti­gung ihrer Si­tu­a­ti­on ist nicht leicht. Die Lebenssituationen bie­ten häufig we­nig Halt und Planbarkeit. Entsprechend groß sind die Herausforderungen der Fachkräfte Frü­he Hilfen bei der Ar­beit mit den Fa­mi­lien. Dabei geht oft­mals der Blick für die Res­sour­cen der Fa­mi­lien verloren. Geflüchtete Fa­mi­lien haben bis zum Ankommen in Deutsch­land be­reits viele Herausforderungen bewältigt. Häufig ist ein wichtiges Mo­tiv zu flie­hen, ihren Kin­dern ein sicheres Aufwachsen zu er­mög­li­chen.

Beim Fachtag "Geflüchtete Fa­mi­lien und Frü­he Hilfen" geht es um den Di­a­log zwi­schen The­o­rie und Pra­xis und überregionale Vernetzung von Pra­xisprojekten, um voneinander zu ler­nen. Leitende Fra­gen sind: Wie kön­nen die Frü­hen Hilfen an­ge­mes­sen auf die Bedarfe geflüchteter Fa­mi­lien re­a­gie­ren? Wie kann die Lebenssituation der Fa­mi­lien in den bestehenden Unterstützungsnetzwerken und im Sys­tem der Versorgung an­ge­mes­sen Be­rück­sich­ti­gung fin­den?

Die Ta­gung richtet sich an Fachkräfte der Frü­hen Hilfen und an Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler. Das Ziel ist, ge­mein­sam über gelungene Pra­xisbeispiele und zukünftige Herausforderungen der Ar­beit mit geflüchteten Fa­mi­lien zu dis­ku­tie­ren.

Veranstaltungsinformationen

Termin: 21. September 2018

Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main,
Norbert-Wollheim-Platz 1,
60323 Frankfurt am Main

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Anmeldeschluss: 02. Juli 2018


Website

Anmeldung

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 66 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.