Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Handreichungen
    4. Materialien
    5. Wettbewerbe
    6. Presse

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Fachtagung „Frauen, Migration, Gesundheit“

Veranstalter: Hochschule Mün­chen, Fa­kul­tät für angewandte So­zi­al­wis­sen­schaf­ten, Prof. Dr. Constance Engelfried, stellvertretende Frauenbeauftragte / Weiterbildungszertifikat "Soziale Ar­beit in der Einwanderungsgesellschaft" / FrauenGesundheitsZentrum e.V. Mün­chen / Verband binationaler Fa­mi­lien und Partnerschaften, iaf e.V. / Regionalstelle Mün­chen

Kategorie: Fachtagung

Schlagwörter: Frauengesundheit, Integration, Migration, Teilhabe

Mit dem Wan­del hin zu einer Einwanderungsgesellschaft wird die Soziale Ar­beit kurz-, mittel- und lang­fris­tig im­mer wie­der vor neue Herausforderungen gestellt. Psychosoziale, sozialpädagogische und medizinische Un­ter­stüt­zung und Versorgung so­wie För­de­rung der In­te­gra­ti­on und Teil­ha­be müs­sen über Gender und sexuelle Iden­ti­tät hinaus soziokulturelle und sozioökonomische Faktoren eben­so be­rück­sich­ti­gen wie spezifische Le­bens­be­din­gung­en, Zuschreibungen und individuelle Res­sour­cen.

Die Vielfalt die­ser Aspekte begründet die besonderen Bedarfe und Bedürfnisse geflüchteter Frauen und Mäd­chen, die im Fo­kus die­ses Fachtags ste­hen. Die Über­prü­fung bewährter Konzepte, aber auch die Ent­wick­lung neuer, lang­fris­tig orientierter Stra­te­gien sind not­wen­dig. Intersektionale und partizipative Ansätze kön­nen da­bei neue Denk- und Handlungsspielräume er­öff­nen.

Diesen Fra­ge­stel­lung­en soll sich der Fachtag wid­men. Von der Dis­kus­si­on theoretischer und empirischer Grund­la­gen und der Er­fah­rung­en aus Best-Practice-Projekten bis zur Ent­wick­lung von Ideen für innovative Konzepte be­schrei­ben wir da­bei einen wei­ten Bo­gen. Unser An­satz von „Science meets Practice“ soll die Ge­le­gen­heit zum lebhaften, fruchtbaren Aus­tausch bie­ten.

Veranstaltungsinformationen

Termin: 24.11.2017

Ort: Hochschule München, Fakultät für angewandte
Sozialwissenschaften
Am Stadtpark 20
81243 München

Tagungskosten: 35€
Für Studierende kostenfrei (Anmeldung bitte direkt an die Hochschule München, Email: constance.engelfried@hm.edu)

Anmeldungsfrist: 10.11.2017

Flyer
Anmeldung

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.