Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Männergesundheit

Hier finden Sie alle verwandten Termine zum ausgewählten Schlagwort "Männergesundheit".

2020

Gesundheit und Wohlbefinden von Männern im digitalen Zeitalter - Ist die Zukunft männersensibler Prävention digital?

Veranstalter: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nieder­sachsen e. V.

Männer für Ge­sund­heit zu sen­si­bi­li­sie­ren ist nach wie vor ein relevantes The­ma. Dabei bieten vor allem die „neuen Me­di­en“ weitreichende Potenziale. Kommen Sie auf der Ge­sund­heits­konferenz in den Aus­tausch über mögliche Chan­cen und Risiken des Einsatzes digitaler Ge­sund­heitsangebote für die För­de­rung der Ge­sund­heit und des Wohlbefindens von Männern.

… weiter

2019

Arbeitslos un(d)gesund? Männer* ohne Arbeit als Herausforderung der Gesundheitsförderung

Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V.

Lang­zeit­ar­beits­lo­se Männer* sind mit derzeitigen Gesundheitsangeboten meist nur schwer zu er­rei­chen, was die Ge­sund­heits­för­de­rung vor verschiedene Herausforderungen stellt. Lernen Sie an­hand von Vorträgen, Beispielen guter Pra­xis und ei­ner Werk­statt mehr über den Be­darf von männerspezifischen Ansätzen in der Ge­sund­heits­för­de­rung.

… weiter

2017

Krank sein - darf ich das?

Kategorie: Fachtagung Männergesundheit

Veranstalter: LVG & AFS

Männer als Zielgruppen und Akteure in der gesundheitlichen Versorgung.

… weiter

2015

…auf Arbeit. Männerpolitische Perspektiven

Kategorie: Fachtagung Arbeitsschutz, Männergesundheit

Veranstalter: Bundesforum Männer

Männerpolitische Perspektiven auf Arbeit. Darum wird es im Rahmen der Tagung gehen. Was heißt eigentlich Arbeit? Welchen Stellenwert hat Arbeit für Männer? Welchen Bedarf melden Männer an, damit sie von guter Arbeit sprechen können? Vereinbarkeit ist ein Stichwort. Vereinbarkeit von Beruf und Verantwortungsübernahme für Kinder, für Pflegebedürftige, für Gemeinwohltätigkeit und nicht zuletzt: auch für sich selbst. Um Geschlechtergerechtigkeit erreichen zu können, ist es wichtig, die Perspektive auf Jungen, Väter, Männer zu schärfen. Dazu will die Tagung einen Beitrag leisten.

… weiter

3. BundesKongress GenderGesundheit 2015

Veranstalter: Female Ressources in Healthcare

Der BundesKongress GenderGesundheit bildet ei­ne Platt­form für den interdisziplinären Aus­tausch der Ak­teu­rin­nen -  und ent­spre­chend sensibilisierter Akteure - im deutschen Gesundheitssystem, die die Herausforderungen und Potentiale geschlechtspezifischer Gesundheitsversorgung in den Fo­kus neh­men. Damit bietet der Bundeskongress ein Fo­rum für weibliche(re) Denkansätze in der Gesundheitspolitik.

… weiter

Männergesundheit – Was hindert Männer daran, sich gesund zu verhalten?

Veranstalter: Ruhr-Universität Bochum

Der Vortrag behandelt die wichtigsten Gründe für das Versagen von Männern beim The­ma Ge­sund­heit und gibt Emp­feh­lung­en für deren Über­win­dung. Damit wird ein vernach­lässigtes The­ma erörtert, das nicht nur für Männer von Be­deu­tung ist.

… weiter

3. Männergesundheitskongress

Kategorie: Kongress Männergesundheit

Veranstalter: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Save the Date!
An dieser Stelle oder auf den Seiten der BZgA können Sie in Kürze mehr Informationen zur Veranstaltung entnehmen

2014

Gesundheitsmuffel Mann? Gesundheitsforum der Landesgesundheitskonferenz Berlin

Kategorie: Veranstaltung Männergesundheit, Prävention

Veranstalter: Landesgesundheitskonferenz Berlin, Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung

Männer und ih­re Ge­sund­heit sind in den letzten Jahren zunehmend in die gesundheitspolitische so­wie öffentliche Wahr­neh­mung gerückt. Seit 2010 gibt es einen deutschen Männergesundheitsbericht, gesetzliche Kran­ken­kas­sen er­fas­sen den Sta­tus Quo „Mann und Ge­sund­heit“ und auch auf kommunaler Ebe­ne wer­den Datenlagen analysiert, z.B. im Ber­li­ner Be­zirk Lich­ten­berg.

… weiter

Männerkongress 2014 - Angstbeißer, Trauerkloß, Zappelphilipp? Seelische Gesundheit bei Männern und Jungs

Kategorie: Kongress Kongresse, Männergesundheit

Veranstalter: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Klinisches Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Düsseldorf, Akademie für Psychanalyse und Psychosomatik Düsseldorf e.V.

Bis heute ist der männliche Rollenkäfig recht sta­bil. Gefühlsferne und das klaglose Ertragen von Härten und Gesundheitsrisiken sind im­mer noch typische Merkmale der Männerrolle. Diese Geschlechterrollenstereotype er­schwe­ren einen sensiblen und reflektierten Um­gang mit der eigenen emotionalen Be­dürf­tig­keit. Als kul­tu­rell vermittelte Rollenbilder die­nen sie auch der Ab­wehr kindheitlich erfahrener Verunsicherungen und da­mit zusammenhängender unverarbeiteter Ängste, Wut und Trau­er.

… weiter

Männerkongress - Angstbeißer, Trauerkloß, Zappelphilipp? Seelische Gesundheit bei Männern und Jungen

Veranstalter: Universitätsklinikum Düsseldorf

Vor et­wa 200 Jahren etablierte sich bei uns ei­ne Kul­tur der männlichen „Zu­rich­tung“ durch obligatorische frühe Gewalt- und Entwertungserfahrungen, Ab­här­tung und Gefühlsferne. Bis heute übt der Markenkern die­ser Männerrolle noch Ein­fluss aus. Das schein­bar klaglose Eingehen und Ertragen von Härten und Gesundheitsrisiken ist je­den­falls im­mer noch ein konsensfähiges Merkmal der Männerrolle. Der Männerkongress 2014 an der Düs­sel­dor­fer Uni­ver­si­tät beschäftigt sich mit diesen Zusammenhängen und will hier mit renommierten Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten in­for­mie­ren, sen­si­bi­li­sie­ren und Lösungswege auf­zei­gen.

… weiter

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Inforo

Hier ge­lan­gen Sie zu inforo - dem Austauschportal zum Partnerprozess.

…weiter

Dokumente zum Präventions- gesetz

Alle Dokumente rund um das Ge­setz fin­den Sie hier!

Neueste Beispiele guter Praxis

Chemnitz+ Zukunftsregion lebenswert gestalten
Die Modellregion Chemnitz Plus umfasst die Stadt Chemnitz und den Landkreis Mittelsachsen. Sie hat…

…weiter


Das Gemeinschaftsangebot "Demenz und Migration"
Das Gemeinschaftsangebot "Demenz und Migration" des AWO Kreisverbandes Köln e. V. (AWO Köln…

…weiter


Bewegungs-Treffs im Freien in der Stadt Esslingen
Seit 2010 sprechen die Bewegungs-Treffs im Freien in Esslingen und dem Landkreis Esslingen ältere…

…weiter

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.