Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Fragen & Antworten
    7. Wettbewerbe
    8. Links
    9. Presse
    10. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Multiplikator

Hier finden Sie alle verwandten Termine zum ausgewählten Schlagwort "Multiplikator".

2018

Wohin des Weges? – Kommunale Prävention und Gesundheitsförderung strategisch gestalten

Kategorie: Tagung Kommunen, Multiplikator, Netzwerk

Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Das Modellprojekt Kontextcheck hat mit sechs Kom­mu­nen zu unterschiedlichen Schwerpunkten sys­te­ma­tisch die Rah­men­be­din­gung­en für kommunale Prä­ven­ti­on und Ge­sund­heits­för­de­rung analysiert. Kommunale Ge­sund­heits­för­de­rung - als strategischen Pro­zess verstanden - benötigt einen guten Über­blick über die regionale Datenlage, die be­reits bestehenden An­ge­bo­te, die agierenden Akteure und Netzwerke so­wie die Wünsche der Be­völ­ke­rung. Die Ergebnisse, Er­fah­rung­en und resultierenden Mög­lich­keit­en wer­den bei der Ver­an­stal­tung vorgestellt. Einzelne Bausteine der Ana­ly­sen wer­den am Nachmittag in Foren vertieft. Ein Rollout des Projekts und Teilnahmemöglichkeiten ab Herbst 2018 sind ak­tu­ell in Pla­nung.

… weiter

2014

Mehr verstehen, besser zusammenleben: Qualität in der interkulturellen Kommunikation und erfolgreiche Willkommensstruktur mit Sprach- und Integrationsmittler/-innen

Veranstalter: Netzwerk Sprach- und Integrationsmittlung, Diakonie Wuppertal, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Alice Salomon Hochschule Berlin, Friedrich-Ebert-Stiftung (Forum Berlin)

Willkommenskultur braucht Willkommensstruktur. Ein großes Hindernis da­für sind häufig institutionelle Schwel­len, Informationsdefizite und sprachlich-kulturelle Barrieren. Hier sind Institutionen in Ar­beit, Bil­dung, Ge­sund­heit, Sozialwesen und Politik be­son­ders gefordert. Für Par­ti­zi­pa­ti­on, interkulturelle Öff­nung und Diversity Ma­nage­ment benötigen sie innovative Instrumente.

… weiter

2013

Aktionstage mit Jugendlichen zu Ernährung & Bewegung

Kategorie: Fortbildungsveranstaltung Bewegungsförderung, Ernährung, Multiplikator

Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. (AGEHTUR)

MPULSE für Ge­sund­heit ist ein Pro­jekt für Ju­gend­li­che und MitarbeiterInnen in berufsvorbereitenden Maß­nah­men. Es entstand in Zu­sam­men­ar­beit mit der Jugendberufshilfe Thü­rin­gen e.V. und der AOK PLUS - die Ge­sund­heitskasse für Sach­sen und Thü­rin­gen. Den Kern des Pro­jektes bil­den die Akionstage für Ju­gend­li­che zu den Themen Er­näh­rung und Be­we­gung. Mehr und mehr kom­men je­doch Ver­an­stal­tung­en für Multiplikatoren hinzu.

… weiter

2012

Bewegungs- und gesundheitsförderliche Kommune

Veranstalter: Zentrum für Bewegungsförderung im Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Bewegungs- und Gesundheitsförderung auf kommunaler Ebene.

Die Fachtagung zielt darauf ab, Akteurinnen und Akteure darin zu unterstützen, auf kommunaler Ebene tragfähige Strukturen der Bewegungs- und Gesundheitsförderung aufzubauen und eine nachhaltig wirksame sowie qualitativ hochwertige Weiterentwicklung voranzutreiben.

… weiter

AktivA - Trainerausbildung April 2012 in Berlin

Kategorie: Fortbildungsveranstaltung Erwerbslosigkeit, Multiplikator

Veranstalter: WissensImpuls Robert Gründler & Roland Schulz GbR / Gesundheit Berlin-Brandenburg

Die AktivA-Trainerausbildung besteht aus 4 Bausteinen zu je 8 Stunden und ist in der Regel für 8 bis 14 Teilnehmer ausgelegt, deren Arbeitstätigkeit schwerpunktmäßig auf der Beratung oder Betreuung von Erwerbslosen liegt.

… weiter

2011

Aufbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote

Kategorie: Fortbildungsveranstaltung Multiplikator, Projektmanagement

Veranstalter: Transkultureller Pflegedienst GmbH / Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e.V.

Nach Einführung des Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetzes, §§ 45 a-c SGB XI, sind niedrigschwellige Betreuungsangebote (NBA) im ambulanten Bereich eine abrechenbare Leistung geworden. Im Pflege-Weiterentwicklungsgesetz wurde 2008 der Leistungsanspruch für Berechtigte erweitert.

… weiter

2010

AktivA Schulungsangebot für Multiplikator/innen

Veranstalter: Gesundheit Berlin Brandenburg

AktivA bedeutet „Aktive Bewältigung von Arbeitslosigkeit“ und ist an der Technischen Universität Dresden entwickelt worden (Rothländer, 2008). Das umfassend evaluierte und inzwischen vielfach umgesetzte Gruppenprogramm kombiniert bewährte psycho-soziale Techniken mit Anwendungsbeispielen aus dem Bereich der Erwerbslosigkeit.

… weiter

10. Fachgespräch "Gesundheitliche Chancengleichheit"

Kategorie: Fachgespräch Multiplikator

Veranstalter: Regionaler Knoten Bayern

Besprechung der „Multiplikation“ und möglichen „Umsetzung“ des Materials.

… weiter

2009

Aktiva - Arbeitslosigkeit aktiv bewältigen. Eine psycho-soziale Schulung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Erwerbslosenarbeit

Kategorie: Netzwerktagung Multiplikator

Veranstalter: Regionaler Knoten Mecklenburg-Vorpommern, Stadtcaritas Greifswald, TU Dresden

Im Rahmen von „Aktiva - Arbeitslosigkeit aktiv bewältigen. Eine psycho-soziale Schulung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Erwerbslosenarbeit“ hat sich der Regionale Knoten Mecklenburg-Vorpommern in einer Kooperationsveranstaltung mit der Stadtcaritas Greifswald und der TU Dresden im Februar 2009 der Gesundheitsförderung von Erwerbslosen in Mecklenburg-Vorpommern angenommen.

… weiter

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Inforo

Hier ge­lan­gen Sie zu den Online-Instrumenten des Partner­prozesses auf inforo.

…weiter

Dokumente zum Präventions- gesetz

Alle Dokumente rund um das Ge­setz fin­den Sie hier!

Neueste Beispiele guter Praxis

Netzwerk "Für mehr Teilhabe älterer Menschen in Kreuzberg"
Das "Netzwerk für mehr Teilhabe älterer Menschen in Kreuzberg" wurde im Juni 2013 vom…

…weiter


Koordinierungsbausteine für Ge­sund­heits­för­de­rung (Koba) im Rahmen des 'Pakt für Prävention' in Hamburg
Die Ziele der Koordinierungsbausteine (Koba) sind, Ge­sund­heits­för­de­rung und gesundheitsförderlichen…

…weiter


ALPHA 50+
Das Projekt „ALPHA 50+“ richtet sich explizit an Langzeitarbeitslose mit multiplen…

…weiter

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 66 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.