Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

27.08.2019

Dokumentation: Fachtag der KGC Hessen "Gemeinsam gestärkt vor Ort: Lebensqualität für alle!"

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Kommunen, Soziallage

© 233470, colourbox.com

Am Mitt­woch, den 26.06.2019 fand im Südflügel des Kulturbahnhofs in Kas­sel der zwei­te Fachtag der Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit Hessen (KGC) statt.

Unter dem Mot­to: „Gemeinsam gestärkt vor Ort: Le­bens­qua­li­tät für al­le!“ kamen verschiedene Praxisakteure aus Hessen zu­sam­men. Insgesamt nahmen 80 Ak­teu­rin­nen und Akteure aus hessischen Städten und Landkreisen teil.

 

Ziele der Ver­an­stal­tung waren, ei­nen Aus­tausch über die soziallagenbezogene kommunale Ge­sund­heits­för­de­rung zwi­schen Ak­teu­rin­nen und Akteuren und anderen involvierten Professionen zu för­dern und die wichtige Rol­le der sektorenübergreifenden Zu­sam­men­ar­beit in den Blick zu neh­men.

Der Tag startete mit den Grußworten von

  • Frau An­ne Janz (Staatssekretärin des Hessischen Ministeriums für Soziales und In­te­gra­ti­on),
  • Herrn Dr. Axel Kortevoß (Referatsleiter Ambulante Versorgung in der vdek-Landesvertretung Hessen),
  • und Herrn Die­ter Schulenberg (Ge­schäfts­füh­rer der HAGE e. V.).

Frau Brit­ta Wiegand führte als Mo­de­ra­to­rin durch den Tag. Frau Dr. Grossmann, Ge­schäfts­füh­re­rin der Bundesvereinigung für Prä­ven­ti­on und Ge­sund­heits­för­de­rung e. V. (BVPG), berichtete in ihrem Fachvortrag von den Gestaltungslinien so­wie der Um­set­zung des Prä­ven­ti­onsgesetzes auf Bun­des­ebe­ne und zog ein Fa­zit aus Sicht der BVPG.

Nach ei­ner kurzen Kaf­fee­pau­se schloss sich ei­ne re­ge Dis­kus­si­on mit den hessischen Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten der Ge­sund­heits­för­de­rung an. Diese tauschten sich zu Chan­cen und Herausforderungen bei der Um­set­zung des Prä­ven­ti­onsgesetzes auf Lan­des­ebe­ne und auf kommunaler Ebe­ne aus. Die Ein­be­zie­hung und Stär­kung wesentlicher Kommunalakteure so­wie die stärkere Ein­bin­dung von den Ziel­grup­pen selbst standen maß­geb­lich im Fo­kus der Dis­kus­si­on.

Am Nachmittag wurden drei Fachforen angeboten. The­matisch beschäftigten sich die Fachforen mit der ressortübergreifenden Zu­sam­men­ar­beit, der Er­reich­bar­keit von vulnerablen Ziel­grup­pen so­wie der Bedarfsanalyse als Planungsgrundlage zur Ent­wick­lung von gesundheitsförderlichen Stra­te­gien. In den Fachforen wurden meh­re­re hessische Praxisbeispiele zu den jeweiligen thematischen Schwerpunkten vorgestellt.

Im An­schluss an die Fachforen stellte Frau Zsuzsanna Majzik, Ge­schäfts­stel­le Gesundheitsregionplus, Erlangen-Höchstadt & Erlangen, Sportamt der Stadt Erlangen, ein Praxisbeispiel mit dem The­ma „Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit in der Kom­mu­ne - leicht gesagt und schwer getan?“ aus Erlangen vor.

© photo room andrea schaeffer

Vorträge und Informationen:

Weitere Informationen zur Fachtagung, eine Kurzdokumentation sowie die Vorträge der Referentinnen und Referenten finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.