Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

05.03.2019

Pra­xisorientierte Lernwerkstatt zur Einführung in die Kriterien guter Pra­xis für ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit im Lahn-Dill-Kreis

Béatrice Frank, HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Schlagwörter: Good Practice, Partnerprozess, Werkstatt

Seit 2004 un­ter­stüt­zen die zwölf Good Practice-Kriterien des bun­des­wei­ten Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bun­des Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit die Qualitätsentwicklung in der so­zi­al­la­gen­be­zo­ge­nen Ge­sund­heits­för­de­rung. Ein wichtiges Ziel des Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bun­des ist die Ent­wick­lung der Anbieterqualität im Be­reich Ge­sund­heits­för­de­rung mit Hilfe des Good Practice-Ansatzes.

Der Lahn-Dill-Kreis ist am 12. No­vem­ber 2015 dem kommunalen Partnerprozess „Gesund auf­wach­sen für al­le!“ (in­zwi­schen „Ge­sund­heit für al­le“) des Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bun­des Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit beigetreten. Der Partnerprozess führt Kom­mu­nen zu­sam­men, die sich auf den Weg gemacht haben, integrierte kommunale Stra­te­gien, sogenannte “Präventionsketten”, aufzubauen. Diese sollen die Voraussetzungen, ein mög­lichst langes und gesundes Leben zu füh­ren, für al­le in der Kom­mu­ne lebenden Menschen verbessern.

Die Koordinierungsstellen Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit (KGC) un­ter­stüt­zen die Partnerkommunen in ihren Ländern mit fachlicher Be­glei­tung und Qualifizierung (z.B. durch Good Practice-Werkstätten) bei der Verankerung von integrierten kommunalen Stra­te­gien so­wie bei der (Weiter-)Ent­wick­lung der ressortübergreifenden Zu­sam­men­ar­beit.

 

Weitere Ver­an­stal­tung­en zu den Good Practice-Kriterien sind geplant.


Die Ver­an­stal­tung wurde von der Hessischen Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit (KGC) or­ga­ni­siert. Sie ist an die Hessische Ar­beits­ge­mein­schaft für Ge­sund­heits­för­de­rung e. V. (HAGE e. V.) angegliedert. Die Koordinierungsstelle ist Teil des bun­des­wei­ten Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bun­des Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit und wird
durch die Bun­des­zen­tra­le für ge­sund­heit­liche Auf­klä­rung (BZgA) im Auf­trag und mit Mitteln der Gesetzlichen Kran­ken­ver­si­che­rung (GKV-Bünd­nis für Ge­sund­heit) so­wie durch das Hessische Mi­nis­te­ri­um für Soziales und In­te­gra­ti­on (HMSI) gefördert.

Weitere Dokumente der Veranstaltung finden Sie hier.  

Zurück zur Übersicht

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Tel: 069 / 713 76 78 - 27
Kontakt per Mail
www.hage.de

Weitere Beiträge

Dokumentation: Fachtag der KGC Hessen "Gemeinsam gestärkt vor Ort: Lebensqualität für alle!"

Unter dem Motto: "Gemeinsam gestärkt vor Ort: Lebensqualität für alle!" fand der zwei­te Fachtag der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Hessen (KGC) statt. Dabei wurde nicht nur die …

Smart investments?

EuroHealthNet ist auf europäischer Ebe­ne das zentrale Netz­werk im Be­reich der Ge­sund­heits­för­de­rung, ins­be­son­de­re mit dem Schwer­punkt "Health Inequalities". Seit der neuen Aus­rich­tung (2…

… weitere Beiträge von
Béatrice Frank

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.