Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. Online-Instrumente auf inforo online
    6. Materialien
    7. Veranstaltungen
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
    3. Dokumentationen
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Online-Diskussionen
    7. Wettbewerbe
    8. Links
    9. Presse
    10. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Bewegung schafft Begegnung - Fachtagung zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung

Veranstalter: Universität Osnabrück, Institut für Sport- und Bewegunswissenschaften

Kategorie: Fachtagung

Schlagwörter: Bewegungsförderung, Geflüchtete, Kultursensibilität, Sozialraum, Sport

Dabei sein ist ein­fach - im Sport je­den­falls! Be­we­gung, Spiel und Sport ma­chen es mög­lich, dass Kinder und Ju­gend­li­che sich zu­nächst auch oh­ne Wort begegnen und im gemeinsamen Tun zu­ei­nan­der fin­den. Be­we­gung Spiel und Sport stel­len universelle Phänomene dar, die Sprach- und Kultursgrenzen über­brü­cken und gemeinschaftsstiftende Potenziale ent­hal­ten. Gleichzeitig wer­den an ih­nen alltägliche Differenzen deut­lich. Für die Ge­stal­tung von Sport- und Be­we­gungsangeboten stel­len sich konkrete Fra­gen: Inwiefern kön­nen Be­we­gung, Spiel und Sport Kin­dern und Ju­gend­li­chen das Ankommen und Ori­en­tie­rung in einer unbekannten räumlich-sozialen Um­ge­bung er­leich­tern? Wie gelint es mit Be­we­gungsräumen auch Begegnunsräume zu schaffen? Inwiefern kön­nen da­bei Ge­mein­sam­keit­en be­tont und Unterschiede berücksichtigt wer­den? Wie kön­nen über Be­we­gung Sprachanlässen geschaffen und die sprachliche Kompetenzen aller Kinder in­di­vi­du­ell unterstützt wer­den?

Für Fachkräfte in der Pra­xis sind fachliches Wissen, aber auch Sensibiltät im Um­gang mit Hereogenität und auch Fremd­heit von Be­deu­tung. Die Vorträge und Workshops bie­ten vielfältige Zugänge. Darüber hinaus sollen konkrete Be­we­gungsangebote sel­ber er­fah­ren und dahingehend reflektiert wer­den, wie sie für die eigene Pra­xis in Kindergärten, Schule, Vereinen und informellen Grup­pen genutzt wer­den kön­nen.

Veranstaltungsinformationen

Ort: Schluss der Uni­ver­si­tät Os­na­brück, Neuer Graben 29, 49074 Os­na­brück
Anmeldeschluss: 28.02.17
Teilnahmegebühr: 39 € (inkl. Pausengetränke)

Anmeldung
Flyer

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 66 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.