Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. Online-Instrumente auf inforo online
    6. Materialien
    7. Veranstaltungen
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
    3. Dokumentationen
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Online-Diskussionen
    7. Wettbewerbe
    8. Links
    9. Presse
    10. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Wettbewerb

vdek-Zukunftspreis 2017: "Ge­sund­heit für Ältere ge­stal­ten - Le­bens­qua­li­tät för­dern"

Träger: Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek)

Kategorie: Bundesweit

Schlagwörter: Wettbewerb, Ältere

Die Er­satz­kas­sen su­chen innovative Ideen und Best-Practice-Beispiele, die ein gesundes Altern - z. B. in Kom­mu­nen und Quartieren un­ter­stüt­zen und da­mit die Selbst­stän­dig­keit und Le­bens­qua­li­tät älterer Menschen si­chern und för­dern. Zur Be­wer­bung aufgefordert sind im besonderen Maße Projekte, die da­rauf ab­zie­len, ältere Menschen mit eher schlechteren Ge­sund­heitschancen bes­ser als bis­her zu er­rei­chen und da­mit die Mög­lich­keit er­öff­nen, ei­ne gesundheitsför­dernde Lebensgestaltung umzusetzen. Dabei ist auch von Be­deu­tung, die verschiedenen Hintergründe und Er­fah­rung­en ei­ner älter werdenden Be­völ­ke­rung zu be­rück­sich­ti­gen. Insgesamt wird ein Preis­geld von 20.000 Eu­ro ausgelobt.

Maßgebliche Kriterien der Be­wer­tung stel­len ins­be­son­de­re der Bei­trag zur För­de­rung der Ge­sund­heit und Le­bens­qua­li­tät, die versorgungspolitische Re­le­vanz, qualitative Aspekte so­wie die Praxisrelevanz dar.

Weitere Informationen

Einsendeschluss: 13.04.2017
Preis­geld: 20.000 Eu­ro
Kontakt: Frau Liebrenz, 030-269 31 17 66

Homepage mit Informationen zur Teilnahme und Anmeldung

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 66 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.