Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Handreichungen
    4. Materialien
    5. Wettbewerbe
    6. Presse

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Wer? Wie? Was? Wie gelingt Kommunikation in kommunalen Gesundheitsfragen?

Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

Kategorie: Jahrestagung

Schlagwörter: Gesundheitsversorgung, Kommunen

Das Gesundheitssystem ist in den vergangenen Jahren im­mer stärker ge­wach­sen, weist mehr Spezialisierungen denn je auf und differenziert sich ent­spre­chend im­mer wei­ter aus. Im Dschun­gel der unterschiedlichen An­ge­bo­te, Zu­stän­dig­keit­en und Zugangswege fällt häufig die Ori­en­tie­rung schwer.

Dies birgt Probleme auf unterschiedlichen Ebe­nen: Wie der Nationale Aktionsplan Gesundheitskompetenz feststellt, fällt es et­wa je­der zweiten Personen in Deutsch­land schwer, gesundheitsbezogene Informationen zu fin­den, zu verstehen und passende Gesundheitsangebote in An­spruch zu neh­men. Die Fol­gen kön­nen Über-, Fehl- und/oder Un­ter­ver­sor­gung sein. Auch professionellen Ak­teu­rin­nen und Aktueren im Gesundheitssystem fehlt es zum Teil an ge­lin­gender Vernetzung, um Themen ge­mein­sam statt pa­ral­lel zu bearbeiten.

Im Rahmen der diesjährigen Fachtagung der Gesundheitsregionen steht da­her im Fo­kus, wie ei­ne transparente und adressatengerechte Kom­mu­ni­ka­ti­on in der kommunalen Ge­sund­heits­för­de­rung und -versorgung ge­lin­gen kann. Welche Hürden be­ste­hen sei­tens der Nut­ze­rin­nen und Nut­zer der Institutionen im Gesundheitssystem und wel­che Ansätze sind zu­kunfts­wei­send, um ei­ne stärkere Vernetzung professioneller Akteur*innen zu er­mög­li­chen? Wie kön­nen An­ge­bo­te und Informationen Personen in schwierigen Le­bens­la­gen er­rei­chen? Und müs­sen tat­säch­lich al­le Menschen mit Gesundheitsinformationen beglückt wer­den oder sollte der Fo­kus lie­ber auf die Schaf­fung gesundheitsförderlicher Verhältnisse gerichtet wer­den?

Außerdem bietet sich auch in diesem Jahr wie­der die Ge­le­gen­heit, sich über die aktuellen Ent­wick­lung­en in den niedersächsischen Gesundheitsregionen zu in­for­mie­ren.

Veranstaltungsinformationen

Termin: 29. Oktober 2018

Ort: Akademie des Sports des LandesSportBundes Niedersachsen e. V.,  
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover

Teilnahmegebühr: 30€

Anmeldeschluss: 15.10.2018

Flyer

Website

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.