Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Workshop "Nah und doch so fern! Der Setting-Ansatz in der Arbeit mit älteren Menschen."

Veranstalter: Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen / Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit NRW

Kategorie: Workshop

Schlagwörter: Setting, Workshop, Ältere

Steigende Le­bens­er­war­tung, veränderte Al­ters- und Gesellschaftsbilder, neue Le­bens­wei­sen und der Wunsch des Einzelnen nach hoher Le­bens­qua­li­tät und guter Ge­sund­heit bis ins hohe Al­ter - Städte und Kom­mu­nen ste­hen hier vor großen Herausforderungen.

Mit der Fachtagung „Gesund älter wer­den: Res­sour­cen stär­ken - Potenziale nut­zen“ am 4. Ju­li 2013 hat das Landeszentrum Ge­sund­heit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) ei­nen ersten Auf­schlag zur Dis­kus­si­on die­ses Themenfeldes geleistet. Ein Re­sul­tat war, dass sich Prak­ti­ke­rin­nen und Prak­ti­ker aus Nordrhein-Westfalen Un­ter­stüt­zung bei der Pla­nung, Um­set­zung und Durch­füh­rung von qualitätsgesicherten Maß­nah­men zur Ge­sund­heits­för­de­rung im Al­ter wün­schen.

Diesen Wunsch greift das LZG.NRW im Rahmen der Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chancengleichheit auf und führt von Ja­nu­ar bis Ap­ril 2014 meh­re­re Workshops zur „Ge­sund­heits­för­de­rung mit älteren und für ältere Menschen“ durch. Inhaltlich ste­hen folgende Anliegen im Mit­tel­punkt:

Welche Ansätze haben sich be­währt? Wo fin­den Sie erfolgreiche Projekte? Wer sind wichtige Kontaktpartner?
Wie stel­len Sie den Trans­fer in die eigene Ar­beitspraxis her? Unter welchen Prä­mis­sen sind andernorts entwickelte Praxisansätze über­trag­bar?
Wie si­chern Sie ei­ne hohe Qua­li­tät Ihrer Ar­beit? Welche Qua­li­tätsinstrumente eig­nen sich für Sie?

In drei Workshops wer­den folgende inhaltliche Schwerpunkte ge­setzt:

  1. Der Setting-Ansatz in der Ar­beit mit älteren Menschen,
  2. Empowerment und Par­ti­zi­pa­ti­on von älteren Menschen und
  3. Integrierte Handlungskonzepte und Vernetzung für eine erfolgreiche Ar­beit.

Die Workshops rich­ten sich vorrangig an Ak­teu­rin­nen und Akteure aus den Bereichen Ge­sund­heit und Al­ter, Pfle­ge, Seniorenarbeit aber auch bei­spiels­wei­se an Interessierte aus den Bereichen Soziales, Bil­dung, Stadtentwicklung, Freiwilligenarbeit und Woh­nungs­bau.


Weitere Informationen zu den einzelnen Workshops fin­den Sie hier (PDF-Datei, 330kB). Hier kommen Sie zur Onlineanmeldung.

Kontakt

Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen
Westerfeldstraße 35/37
33611 Bielefeld
Berutha Bentlage
Telefon: 0521 8007-3129
Tele-Fax: 0521 8007-2129
E-Mail: veranstaltungsmanagement@lzg.gc.nrw.de
Website: www.lzg.gc.nrw.de

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.