Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

22.06.2017

Von der Vision zum konkreten Weg – gemeinsame Entwicklung der Gesundheitsstrategie in der Gesundheitsregionplus Erlangen-Höchstadt & Erlangen

Schlagwörter: Dokumentation, Empowerment, Konferenz, Partnerprozess

Mit dem An­satz der Ge­sund­heitsregionenplus will das Bayerische Ge­sund­heitsministerium die medizinische Versorgung und Prä­ven­ti­on im Frei­staat wei­ter verbessern. Re­gi­onale Netzwerke sollen auf kommunaler Ebe­ne zur Ge­sund­heit der Be­völ­ke­rung bei­tra­gen.

Ergänzend zum Handlungsschwerpunkt „Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit“ im Prä­ven­ti­onsplan des Bayerischen Ge­sund­heitsministeriums sind in Bay­ern be­reits sie­ben Ge­sund­heitsregionenplus  dem bun­des­wei­ten Partnerprozess „Ge­sund­heit für al­le“ beigetreten. Der Partnerprozess unterstützt und begleitet Kom­mu­nen im Auf- und Aus­bau integrierter, lebensphasenübergreifender Stra­te­gien zur Ge­sund­heits­för­de­rung, so genannter „Prä­ven­ti­onsket­ten“. Diese sollen al­le Aktivitäten im gesamten Setting Kom­mu­ne zu­sam­men­füh­ren. Die Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit am Bayerischen Zen­trum für Prä­ven­ti­on und Ge­sund­heits­för­de­rung unterstützt Kom­mu­nen bei der Durch­füh­rung von Fachveranstaltungen und Werk­stät­ten im Rahmen des Partnerprozesses. Ziel ist die Stär­kung von Aus­tausch und Vernetzung in den Kom­mu­nen, um ein gesundes und chancengerechtes Leben von Menschen jeden Alters zu för­dern.

Am Bei­spiel von Erlangen-Höchstadt und Erlangen wird aufgezeigt, wie sich durch die Beteiligung der Ge­sund­heitsregionenplus am Partnerprozess „Ge­sund­heit für al­le“ diese beiden Ansätze op­ti­mal er­gän­zen und so­mit ein Ge­winn an Res­sour­cen und Mög­lich­keit­en im Sinne der Um­set­zung der Ge­sund­heit­lichen Chan­cen­gleich­heit in der Re­gi­on erzielt wer­den kann.

Die vorliegende Do­ku­men­ta­ti­on zeigt ne­ben einem Rück­blick über die Tä­tig­keit­en in 2016 die Ergebnisse der Arbeitsgruppen, die Handlungsfelder für die Um­set­zungsphase so­wie die Ent­wick­lung und Verabschiedung der gemeinsamen Ge­sund­heitsstrategie.

Hier finden Sie die Dokumentation.

Zurück zur Übersicht

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.