Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

15.06.2011

Good Practice-Projekt "Starke Kid’s" feiert 10-jähriges Jubiläum

Selbstbewusstsein und Alltagskompetenzen von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen stärken

Marco Ziesemer, M.Sc. (P.H. and Admin.), bis Frühjahr 2013: Gesundheit Berlin-Brandenburg
Harry Müller, bis Ende 2011: Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V.

Schlagwörter: Good Practice, GP-Projekte

Der Kooperationsverbund „Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten“ gratuliert den ’Starken Kids’! Bereits seit zehn Jahren macht das Good Practice-Projekt Kinder und Jugendliche stark fürs Leben. Im Jahr 2007 wurde „Starke Kid’s“ vom Kooperationsverbund als Gute Praxis in der Gesundheitsförderung identifiziert. Im selben Jahr erhielt das Projekt die „Auszeichnung für vorbildliche Gesundheitsförderung“ des BKK Bundesverbandes.

Insbesondere sozial benachteiligte und/oder lernbehinderte Kinder und Jugendliche haben Bedarf, ihr Selbstwertgefühl und ihre Alltagskompetenzen zu stärken. „Starke Kid’s“ setzt hier an: Schlüsselqualifikationen wie Konfliktfähigkeit, selbstständiges und zielorientiertes Arbeiten und Lernen, Kommunikationsstärke und Selbstvertrauen sollen vermittelt und erlernt werden.
Das Projekt wird im Hort und im Rahmen des schulischen Unterrichts angeboten. Die Umsetzung erfolgt über mehrere Schuljahre hinweg in einem zeitlich gestaffelten und aufeinander aufbauenden Modulsystem. Die Reihenfolge der neun Module ist dabei variabel, wird auf die Kenntnisse der Schülerinnen und Schüler abgestimmt und erfolgt in Absprache mit den jeweiligen Klassenleiterinnen und Klassenleitern. Zusätzlich werden kontinuierlich Projektbausteine aus den Bereichen Gesundheitserziehung, Erste-Hilfe-Maßnahmen, Sucht- und Gewaltprävention sowie Elterngespräche und -veranstaltungen und Projekttage angeboten.

Am Mittwoch, 16. Juni 2011, von 10.00 bis 14.00 Uhr findet eine Feier zum 10-jährigen Geburtstag statt. Ort: Hort Sperlingbergschule, Scheringerstaße 4, 08107 Kirchberg

"Starke Kid’s" ist Good Practice in:

  • Innovation und Nachhaltigkeit
  • Vernetzung
  • Integriertes Handlungskonzept

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

bis Frühjahr 2013: Gesundheit Berlin-Brandenburg

Tel. 030 / 443190-74 (Herr Bräunling)

Weitere Beiträge

Entwicklungen in der Praxis sichtbar machen!

Seit 2005 die ersten Good Practice-Beispiele identifiziert wurden, hat sich viel getan. Um den aktuellen Entwicklungs- und Veränderungsprozessen der Good Practice-Beispiele Rechnung zu tragen, sollen im …

Nicht erkrankt und doch be­trof­fen - Unterstützungsangebote für An­ge­hö­ri­ge von Demenzkranken

Ein­rich­tung­en und Institutionen kön­nen sich ab so­fort mit ihren Angeboten und Projekten zur Un­ter­stüt­zung pflegender Angehöriger von Demenzkranken für den bun­des­weit ausgeschrieben Preis "Vorbildliche …

… weitere Beiträge von
Marco Ziesemer, M.Sc. (P.H. and Admin.)

bis Ende 2011: Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V.

Weitere Beiträge

Rückblick: Internationale Fachtagung "Gesundheit für alle - eine Herausforderung für Kommunen und Regionen"

Wie kann Gesundheitsförderung in Kommunen, kommunalen Einrichtungen und Verwaltung mit dem Blick auf soziale und gesundheitliche Chancengerechtigkeit  weiter gestaltet werden?  Anlässlich  dieser zentralen …

… weitere Beiträge von
Harry Müller

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.