Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Angebotsdarstellung

SIXTYfit Bewegen und begegnen im Alter

Kurzbeschreibung mit Zielen und Maßnahmen

Sixtyfit ist ein ganzheitliches Trainingsprogramm für Körper, Geist und Seele für Menschen ab 60,
das der Turnbezirk Schwaben zusammen mit dem Katholischen Sportbund (DJK) und der
Altenseelsorgeder Diözese Augsburg anbietet. Spielerisch wird durch Bewegung und
Begegnung das gesellige Miteinander gepflegt und der Körper in Schwung gebracht - ein neues und modernes Angebot für Menschen ab 60 zur Erhaltung oder Wiedergewinnung von Fitness und Lebensqualität.

Ein bewusster Umgang mit Körper, Geist und Seele führt zu Bereicherung und Lebensfreude.
Die aktive Beteiligung der Teilnehmenden an Vorbereitung und Durchführung der wöchentlichen Treffen wird bewusst angestrebt.


Kontakt

Frau Barbara Zech
Turnbezirk-Schwaben, SIXTYfit Projektleitung
Hans-Böller-Str. 3
86316 Friedberg (Bayern)

Telefon: 0821 / 58864303

E-Mail: info@turnbezirk-schwaben.de

Website: http://www.btv-turnen.de/turnbezirk-schwaben/home.html


Projektträger

Turnbezirk-Schwaben
Hans-Böller-Str. 3
86316 Friedberg


Laufzeit des Angebotes

Beginn: Januar 2005

Abschluss: kein Ende geplant


Welche Personengruppe(n) in schwieriger sozialer Lage wollen Sie mit Ihrem Angebot erreichen?

Menschen in schwieriger sozialer Lage sind ein wichtiger Teil der Zielgruppe, auch wenn sich das Angebot in erster Linie an alle richtet.

  • Personen mit sehr niedrigem Einkommen (z.B. Personen im Niedriglohnsektor, Personen mit niedrigen Rentenbezügen)

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
Mit verschiedenen Netzwerkpartnern, wie dem Bürgernetz Friedberg, dem Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten, dem Landratsamt Augsburg "Seniorenpolitisches Gesamtkonzept", dem Landratsamt Aichach-Friedberg "Freiwilligenzentrum" sowie den Sportverbänden und deren Übungsleitenden
Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner
Kooperationspartner sind die Altenseelsorge der Diözese Augsburg und der Katholische Sportbund DJK
Schwerpunkte des Angebotes
  • Bewegungs- und Mobilitätsförderung
  • Ernährung
  • Unfall-/ Sturzprävention
  • Steigerung der Selbstständigkeit / Selbstbestimmung
  • Stärkung sozialer Kompetenzen

Qualitätsentwicklung
Was machen Sie, um die Qualität Ihres Angebotes weiterzuentwickeln?
-regelmäßige Fortbildungsangebote für unsere Gruppenleitungen
-regelmäßige Teilnahme an Netzwerkveranstaltungen
-daraus ergeben sich neue Ideen zur Umsetzung und Gestaltung von Fortbildungen
Welche Erfahrungen haben Sie bei der Qualitätsentwicklung Ihres Angebotes gemacht?
Welche Stolpersteine haben Sie festgestellt?
-mangelndes Raumangebot von Seiten der Kommunen
-mangelnde Anerkennung ehrenamtlichen Engagements
-mangels Zeit, da die Projektleitung auf zehn Wochenstunden begrenzt ist

Es ist kein Ergebnisbericht vorhanden.

Die Qualitätsentwicklung und Ergebnissicherung sind nicht in ein Qualitätsmanagementsystem eingebunden.


Umsetzung der Good Practice-Kriterien
Niedrigschwellige Arbeitsweise

Das Kriterium wurde folgendermaßen umgesetzt:

In Zusammenarbeit und Kooperation mit Turnverband, Altenseelsorge und DJK haben wir uns an die vorgegeben Strukturen wie Datenschutz und Abwicklungen bei Ausschreibungen von Fortbildungen und Informationsveranstaltungen zu halten.

Folgende Erfahrungen haben wir dabei gemacht:

Jede Institution hat ihre eigenen Schwerpunkte.
Um in der eigenen Institution gute Fortbildungen anzubieten bedarf es ein breites Wissen.
Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen, wie z.B. Behörden und Verbänden können wir Fortbildungen und Informationsveranstaltungen gemeinsam organisieren und erleichtern so unser Arbeitsleben und Arbeitszeit. Gemeinsam ergänzen wir unseren Horizont und die Fachkompetenzen unserer Referentinnen und Referenten. Wir vernetzen unsere Schwerpunkte. Somit erreichen wir eine größere Teilnehmerzahl.

Stand

19.08.2019

… zurück zur Übersicht

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Projektträger

Turnbezirk-Schwaben

Projektlaufzeit

Beginn: Januar 2005

Abschluss: kein Ende geplant

Kontakt

Frau Barbara Zech
Turnbezirk-Schwaben, SIXTYfit Projektleitung
Hans-Böller-Str. 3
86316 Friedberg (Bayern)

E-Mail

Website

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.