Wir setzen auf dieser Website Cookies ein, um grundlegende Funktionen unserer Website zur Verfügung stellen zu können (technisch notwendige Cookies). Mit Ihrer Zustimmung werden weitere Cookies gesetzt, die uns eine anonymisierte statistische Erfassung und Auswertung Ihres Besuches zum Zweck der Optimierung unserer Website erlauben (Web-Tracking). Mit Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich mit der Erfassung Ihres Besuches einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und zum Web-Tracking erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
    5. Corona
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Prävention

Hier finden Sie alle verwandten Beiträge zum ausgewählten Schlagwort "Prävention".

Angebote zur Gesundheitsförderung in der Ausnahmesituation Corona-Pandemie: Ein Blick auf erste Erfahrungsberichte

29.07.2020 – Geschäftsstelle Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit

Auf dem Austauschportal inforo wer­den Praxisbeispiele zum Um­gang mit der Corona-Pandemie in einem Dos­si­er abgebildet. Nach dem Anlaufen die­ser An­ge­bote gibt es nun erste Erkenntnisse, wie sie genutzt wer­den und wel­che Bedarfe auf Sei­ten der An­bie­ter und der Nut­ze­rin­nen und Nut­zer sichtbar geworden sind.

Schlagwörter: Corona, Gesundheitsförderung, Prävention … weiter


Interview mit Dr. Ute Teichert: Prävention und Gesundheitsförderung - Schwerpunkt COVID-19

16.07.2020 – Dr. Beate Grossmann, Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V., Ulrike Meyer-Funke, Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V.

Die COVID-19-Pan­de­mie wirkt sich auf al­le Aspekte unseres Lebens aus und hat tiefgreifende sozioökonomische Fol­gen für die gesamte Be­völ­ke­rung - doch be­son­ders trifft sie die Schwächsten und Vulnerabelsten der Ge­sell­schaft. Welche Veränderungen er­ge­ben sich durch die Pan­de­mie im Be­reich der Prä­ven­ti­on und Ge­sund­heits­för­de­rung?

Schlagwörter: Gesundheitliche Chancengleichheit, Gesundheitsförderung, Prävention … weiter


Werkzeuge und Methoden für kommunale Prävention und Gesundheitsförderung online

08.06.2020

Das Pro­jekt Kontextcheck der Landesvereinigung für Gesundheit und der Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. und BKK Mobil Oil hat ei­nen Leit­fa­den mit Werkzeugen und Me­tho­den für ei­ne umfassende Ana­ly­se der kommunalen An­ge­bo­te erarbeitet. Er bietet konkrete Unterstützungsmaterialien, zeigt Erhebungsformen und inhaltliche Vertiefungen auf.

Schlagwörter: Bedürfnisanalyse, Bestandsaufnahme, Gesundheitsförderung, Kommunen, Prävention … weiter


Zweites Impulspapier des LGA Baden-Württemberg zum Thema "Sportgutschein"

11.05.2020

Der zwei­te Im­puls der Rei­he Im­pulse aus Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on er­klärt den Nutzen von Sportgutscheinen als Maß­nah­me zur Bewegungsförderung bei Kin­dern un­ab­hän­gig von deren sozioökonomischem Hintergrund.

Das Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg möchte mit dieser Publikationsreihe  wis­sen­schaft­lich fundierte und/oder in der Pra­xis bewährte Maß­nah­men zur Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on in verständlicher Spra­che über­sicht­lich auf­be­rei­ten. Sie soll als Hilfestellung zur Ideenfindung und Um­set­zung von Maß­nah­men der Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on die­nen.

Das Pa­pier steht ebenso wie das erste, "Open Streets", hier zum Down­load zur Verfügung.

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Prävention


Leitfaden - Kommunale Prävention und Gesundheitsförderung strategisch gestalten

12.03.2020

Der Leit­fa­den bietet Kom­mu­nen konkrete Unterstützungsmaterialien, zeigt Erhebungsformen und inhaltliche Vertiefungen auf. Die aktualisierte Auf­la­ge enthält ins­be­son­de­re neue Datenquellen und Hilfsmittel zur Reflektion der Ar­beit mit Menschen in herausfordernden Le­bens­la­gen. Er ist im Rahmen des Projektes Kontextcheck der Landesvereinigung für Ge­sund­heit und Aka­de­mie für Sozialmedizin Nie­der­sach­sen e. V. und BKK Mobil Oil entstanden.

Download
Hier gelangen Sie zu dem Leitfaden.

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Kommunen, Prävention


Sammelband „Gesundheitsförderung und Prävention - Quo vadis Kinder- und Jugendhilfe?" erschienen

12.02.2020

Der richtungsweisende 13. Kinder- und Jugendbericht mit dem Ti­tel "Mehr Chan­cen für gesundes Aufwachsen“ lieferte 2009 wesentliche Impulse für Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on in der Kinder- und Jugendhilfe. Zehn Jahre spä­ter stellt sich die Fra­ge, ob, und wenn ja, wie die Emp­feh­lung­en realisiert wurden, wel­che Themen offengeblieben sind, bzw. wel­che neuen Herausforderungen sich zei­gen. Dieser Sam­mel­band bilanziert die dort benannten Leit­li­nien und liefert da­mit einen An­stoß zur weiteren Pro­fes­si­o­na­li­sie­rung von Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on für Kinder und Ju­gend­li­che in Deutsch­land.
Zum Sammelband gelangen Sie hier.

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Jugendliche, Kinder, Prävention


Dokumentation der Werkstätten "Präventionsnetze im Alter"

06.02.2020

Das Leben ist geprägt von vielfältigen Übergängen, die im Al­ter erhebliche Aus­wir­kung­en auf das Leben von Menschen haben kön­nen. Die Kom­mu­ne ist ein idealer Ort, wo al­le Menschen glei­cher­ma­ßen mit präventiven und gesundheitsförderlichen Angeboten erreicht wer­den kön­nen. Doch wie kann das ge­lin­gen? Dieser Fra­ge ging die Werk­statt zu dem The­ma „Präventionsnetze im Al­ter“ nach.

Schlagwörter: integrierte Strategien, Prävention, Ältere … weiter


Neue Publikationsreihe "Impulse aus Gesundheitsförderung und Prävention"

22.01.2020

Mit der Rei­he Im­pulse aus Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on möchte das Landesgesundheitsamt wis­sen­schaft­lich fundierte und/oder in der Pra­xis bewährte Maß­nah­men zur Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on in verständlicher Spra­che über­sicht­lich auf­be­rei­ten. Die prä­gnant und pra­xis­nah formulierten Handreichungen sollen als Hilfestellung zur Ideenfindung und Um­set­zung von Maß­nah­men der Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on die­nen.
Der erste Im­puls veranschaulicht die Maß­nah­me „Open Streets", die auf Bewegungsförderung im öffentlichen Raum abzielt.

Download
Das Pa­pier steht hier zum Down­load zur Verfügung.

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Handreichung, Prävention


Save The Date: Erste deutschsprachige Konferenz zur Partizipativen Gesundheitsforschung

17.01.2020

Partizipative Ge­sund­heitsforschung ist ein vielversprechender An­satz, um mit Menschen ge­mein­sam herauszufinden, wie ih­re Ge­sund­heit gefördert wer­den kann. Aber wie kön­nen Wis­sen­schaft, Pra­xis und Zivilgesellschaft zu­sam­men­ar­bei­ten? Welche Potenziale und Herausforderungen sind mit dem An­satz verbunden? Und welchen Bei­trag kann partizipative Ge­sund­heitsforschung zur kommunalen Ge­sund­heits­för­de­rung leis­ten?
Am Mon­tag, den 8. Ju­ni 2020 veranstaltet der PartKommPlus - Forschungsverbund für gesunde Kom­mu­nen die erste deutschsprachige Ta­gung zum The­ma Partizipative Ge­sund­heitsforschung in Ber­lin.

Download:
Hier finden Sie die Vorankündigung.

Schlagwörter: Gesundheitsförderung, Partizipation, Prävention


Diakonische Forderungen zur Novellierung des Präventionsgesetzes

06.11.2019 – Dr. Tomas Steffens, Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband

Das 2015 verabschiedete Präventionsgesetz hat viele Er­war­tung­en, die mit ihm verbunden waren, enttäuscht. Viele strukturelle und konzeptionelle Probleme be­ste­hen wei­ter­hin. Vor dem Hintergrund ei­ner kritischen Bi­lanz formuliert die Di­a­ko­nie Deutsch­land Überlegungen für ei­ne Wei­ter­ent­wick­lung von Präventionspolitik und -recht.
Die For­de­rung­en zur No­vel­lie­rung des Präventionsgesetzes der Di­a­ko­nie kön­nen Sie hier (PDF-Datei) herunterladen.

Schlagwörter: Prävention, Präventionsgesetz

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Inforo

Hier ge­lan­gen Sie zu inforo - dem Austauschportal zum Partnerprozess.

…weiter

Dokumente zum Präventions- gesetz

Alle Dokumente rund um das Ge­setz fin­den Sie hier!

Neueste Beispiele guter Praxis

Chemnitz+ Zukunftsregion lebenswert gestalten
Die Modellregion Chemnitz Plus umfasst die Stadt Chemnitz und den Landkreis Mittelsachsen. Sie hat…

…weiter


Das Gemeinschaftsangebot "Demenz und Migration"
Das Gemeinschaftsangebot "Demenz und Migration" des AWO Kreisverbandes Köln e. V. (AWO Köln…

…weiter


Bewegungs-Treffs im Freien in der Stadt Esslingen
Seit 2010 sprechen die Bewegungs-Treffs im Freien in Esslingen und dem Landkreis Esslingen ältere…

…weiter

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.