Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

16.02.2012

Gesundheitliche Chancengleichheit für alle Kinder - Wie können Erzieherinnen und Erzieher dazu beitragen?

Fachtagung der Landeszentrale für Gesundheit in Cham am 6. Februar 2012

Iris Grimm, bis Ende 2012: Landeszentrale für Gesundheit in Bayern e.V.

Schlagwörter: Broschüre, Eltern, Kindergarten, Kita, Netzwerk, Prävention

Kinder in so­zi­al be­nach­tei­lig­ten Lebenssituationen haben ein höheres Ri­si­ko, krank zu wer­den oder einen Un­fall zu er­lei­den. Welche Mög­lich­keit­en gibt es in Kindergärten, Drei- bis Sechsjährige in ihrer Ent­wick­lung zu un­ter­stüt­zen, so dass zum Schul­be­ginn al­le mit mög­lichst glei­chen (Ge­sund­heits-) Chan­cen star­ten? Das wurde auf einer Ta­gung für pädagogische Fachkräfte in Kitas diskutiert, die die Landeszentrale für Ge­sund­heit in Bay­ern (LZG) am 6. Fe­bru­ar 2012 im Landratsamt Cham ver­an­stal­te­te. Schwerpunkte waren die Themen Mo­ti­va­ti­on, Vorurteile, Eltern als Part­ner und Vernetzung.


Die Kom­mu­ni­ka­ti­on al­ler Be­tei­lig­ten sei die wichtigste Vor­aus­setzung, betonte der LZG-Vorsitzende Professor Dr. Jo­han­nes Gostomzyk. Eine An­re­gung aus der Ta­gung war da­zu die Bil­dung Runder Ti­sche in Kitas mit Vertretern aus Ju­gend­amt, Ge­sund­heits­amt und Beratungsstellen. Besonders be­ton­ten die Fachkräfte die Be­deu­tung einer positiven At­mo­sphä­re in der Kita, in der man auch auf die Eltern of­fen und vorurteilsfrei zugehe und sie als Part­ner einbeziehe.

Grund­la­ge der Fachtagung ist ein Fortbildungskonzept für Er­zie­he­rin­nen und Er­zie­her zur ge­sund­heit­lichen Chan­cen­gleich­heit, das von einer Arbeitsgruppe des Regionalen Knotens zur Ge­sund­heits­för­de­rung bei so­zi­al Be­nach­tei­lig­ten in der Landeszentrale für Ge­sund­heit in Bay­ern entwickelt wurde.

Gemeinsam haben Vertreter der Freien Wohl­fahrts­pfle­ge, pädagogische Fachkräfte und So­zi­al­wis­sen­schaft­ler Materialien konzipiert, die im vergangenen Jahr in Form einer Handreichung an al­le Kin­der­tages­ein­rich­tun­gen in Bay­ern weitergegeben wurden.

Hier können Sie sich die Handreichung als PDF-Dokument, 2,2 MB herunterladen

In Fachtagungen auf Bezirksebene wird nun die Ar­beit nach diesem Kon­zept erläutert. Die Ta­gung in der Ober­pfalz war in­zwi­schen die fünf­te nach Ober­bay­ern, Mit­tel­fran­ken, Schwa­ben und Un­ter­fran­ken.

Ausführliche Informationen zu den Themen der Tagung finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Autorin

Iris Grimm

Iris Grimm

bis Ende 2012: Landeszentrale für Gesundheit in Bayern e.V.

Tel. 09131 / 6808-4506
Fax 09131 / 6808-4513
Kontakt per E-Mail

Weitere Beiträge

Gesundheitliche Chancengleichheit in Kindertageseinrichtungen

Wie kön­nen pä­da­gogische Fachkräfte in Kin­der­tages­ein­rich­tun­gen zur ge­sund­heit­li­chen Chan­cen­gleich­heit für al­le Kin­der bei­tra­gen? Mit die­ser Fra­ge be­schäf­tigt sich ei­ne Ar­beits­grup­pe …

Gesund aufwachsen für alle!

Augsburg ist eine der ersten Kommunen in Deutschland, die dem bundesweiten Partnerprozess "Gesund auf­wach­sen für alle!" beigetreten ist. In Zu­sam­men­ar­beit mit dem Ge­sund­heits­amt der Stadt veranstaltete …

… weitere Beiträge von
Iris Grimm

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.