Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Externe Publikationen
    2. Interne Veröffentlichungen
    3. Themenblätter
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles
    1. Beiträge
    2. Termine
    3. Wettbewerbe
    4. News­letter

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

6. Jahrestagung der Gesundheitsregionen Niedersachsen

Veranstalter: LVGAFS Niedersachsen

Kategorie: Jahrestagung

Schlagwörter: Gesundheitspolitik, Kommunen, Projektmanagement

Nachhaltigkeit in der kommunalen Gesundheitsförderung und -versorgung

In der Ge­sund­heits­för­de­rung und -versorgung sprie­ßen Projekte ge­gen­wär­tig al­ler­orts aus dem Bo­den. Sie wer­den durch staatliche Mit­tel, Kranken- und Pflegekassen, Stif­tung­en oder Fonds gefördert. Diese Projekte bil­den Experimentierräume, um innovative Lösungsansätze für drängende Herausforderungen unseres Gesundheitswesens zu er­pro­ben. Nicht sel­ten ent­ste­hen hierbei Ansätze mit Leuchtturmcharakter, die in der Fach­welt ei­ne große Strahl­kraft ent­wi­ckeln.
Die Kehr­sei­te der Me­dail­le bil­den da­bei al­ler­dings oft kurze Förderzeiträume, fehlende Verstetigungs- oder Übertragungsperspektiven.
Wo sind die Chan­cen aber auch die Gren­zen die­ses projektorientierten Vorgehens? Welche Rah­men­be­din­gung­en be­ein­flus­sen die Verstetigung von Projekten und Angeboten und wel­che Handlungsoptionen haben hierbei Akteur*innen in Kom­mu­nen? Wie kann es ge­lin­gen, von ei­nem Nebeneinander ei­ner Vielzahl von Einzelprojekten hin zu kom­mu­nal verankerten, ressortübergreifend koordinierten, nachhaltigen Gesamtstrategien zu kom­men? Und wel­chen Bei­trag leis­ten bundes- und landespolitische Gesundheitspolitik, Gesundheitsziele und die Aus­ge­stal­tung von Finanzierungsstrukturen und Förderprogrammen?
Diesen und weiteren Fra­gen wid­men wir uns im Rahmen der Fachtagung. Aktuelle Forschungsergebnisse zu fördernden und hemmenden Faktoren für die Nach­hal­tig­keit in der kom­mu­nalen Gesundheitsversorgung und -förderung bil­den hierbei ei­ne wichtige Ba­sis.
Wie jedes Jahr wer­den auch im Rahmen der diesjährigen Fachtagung der Gesundheitsregionen aktuelle Ent­wick­lung­en in den niedersächsischen Gesundheitsregionen ins Pro­gramm ein­ge­bet­tet und diskutiert.

Veranstaltungsinformationen

Termin: 16. Oktober 2019

Ort: Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover

Teilnahmegebühr: 30 €

Anmeldeschluss: 02. Oktober 2019

Anmeldung

Veranstaltungsflyer

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.