Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Handreichungen
    4. Materialien
    5. Wettbewerbe
    6. Presse

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Überregionalen Partnerkonferenz: "Gesundes Leben für alle im ländlichen Raum - Übergänge gestalten"

Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e. V. und Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein

Kategorie: Fachkonferenz

Schlagwörter: Good Practice, Konferenz, Ländlicher Raum

Übergänge zwi­schen verschiedenen Lebensphasen brin­gen Veränderungen mit sich und er­for­dern kontinuierliche Lern- und Anpassungsprozesse. Die Kon­fron­ta­ti­on und der Um­gang mit neuen Situationen kann bei erfolgreicher Be­wäl­ti­gung ei­ne zuversichtliche Lebenseinstellung för­dern. Wer sich in ei­ner ungewohnten La­ge je­doch weniger gut zurecht findet, erfährt mit­un­ter Gefühle von Perspektiv- und Chancenlosigkeit .  

Aus diesem Grund wird auf der diesjährigen überregionalen Partnerkonferenz die positive Ge­stal­tung von ausgewählten Übergängen un­ter Be­rück­sich­ti­gung des ländlichen Raumes thematisiert. Als theoretischer Ein­stieg wird da­bei die Be­deu­tung professioneller Netzwerke als „Brückenbauer“ beleuchtet.   

Anschließend stel­len Akteure aus Meck­len­burg Vorpommern und Schleswig-Holstein ih­re Ar­beit im Rahmen von ausgewählten Übergängen vor und be­rich­ten über ih­re Er­fah­rung­en aus der Pra­xis. Im Fo­kus ste­hen verschiedene Umbruchsituationen.  

Die Ver­an­stal­tung richtet sich an Ak­teu­rin­nen und Akteure, Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, die in den Bereichen Ge­sund­heit, Soziales, Bil­dung, Fa­mi­lie, Al­ten­hil­fe so­wie Erwerbslosenarbeit tä­tig sind, so­wie an weitere Interessierte.  

Veranstaltungsinformationen

Termin: 08. November 2018

Ort: Seehotel Plau am See
Hermann-Niemann-Str. 6
19395 Plau am See

Anmeldeschluss: 26. Oktober 2018

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Flyer

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.