Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Fragen & Antworten
    7. Wettbewerbe
    8. Links
    9. Presse
    10. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Von der Bestandsaufnahme bis zur Evaluation - Partizipative Methoden aus Gesundheitsförderung und Prävention praktisch erproben!

Kategorie: Workshop

Schlagwörter: Kommunen, Lebenswelten, Partizipation, Prävention

Aspekte der Qualitätsentwicklung und -sicherung neh­men in Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on ei­nen im­mer bedeutenderen Stel­len­wert ein. Sie, als kommunale Ak­teu­rin­nen und Akteure ste­hen des­we­gen un­ter anderem vor der Herausforderung die eigene Ar­beit kon­ti­nu­ier­lich zu verbessern. Im Ide­al­fall sollte die­ser Pro­zess nicht al­lei­ne, son­dern im Team, mit Kooperationspartnerinnen und -partnern und/oder den direkten Ziel­grup­pen er­fol­gen, da ei­ne partizipative/beteiligungsorientierte Ar­beitsweise zum Gelingen von Projekten und Maß­nah­men beiträgt.

Die Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit Nie­der­sach­sen möchte auch im Jahr 2018 das The­ma Par­ti­zi­pa­ti­on wei­ter vertiefen und Sie zum Start ins neue Jahr zum Praxisworkshop „Von der Be­stands­auf­nah­me bis zur Eva­lu­a­ti­on - Partizipative Me­tho­den aus Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on prak­tisch er­pro­ben!“ herzlich ein­la­den!

Neben der Vermittlung von thematischen Grund­la­gen haben Sie die Mög­lich­keit an­hand von Beispielen so­wie durch Anwendungs- und Beteiligungsphasen ausgewählte, partizipative Me­tho­den kennenzulernen und prak­tisch zu er­pro­ben. Weitere Inhalte und Schwerpunkte kön­nen Sie dem Einladungsfolder ent­neh­men.

Der Workshop richtet sich an kommunale Akteurinnen und Akteuren aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Soziales und Stadtentwicklung sowie an Praxispartnerinnen und -partnern, die direkt mit Zielgruppen wie bspw. Kindern, Jugendlichen, arbeitslosen oder älteren Menschen arbeiten.

Weitere Informationen

Termin: 1.2.2018

Ort: Veranstaltungszentrum „Rotation“ des Bildungswerks ver.di
in Niedersachsen e. V.
Goseriede 10
30159 Hannover

Teil­nah­me: kostenfrei

Anmeldefrist: 22.1.2018 (begrenzte Teilnehmerzahl)

Fly­er

… zurück

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 66 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.