Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Wege zu altersgerechten Kommunen – Vier Jahre Modellprojekt Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg

Veranstalter: Die Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg (FAPIQ)

Kategorie: Fachtagung

Schlagwörter: Fachtagung, Gesundheitsförderung, Kommunen, Ältere

In Bran­den­burg er­rei­chen im­mer mehr Menschen ein hohes Al­ter. Um ein selbstbestimmtes Leben auch bei Unterstützungsbedarf und Pfle­gebedürftigkeit füh­ren zu kön­nen, braucht es förderliche Be­din­gung­en vor Ort, ins­be­son­de­re vor dem Hintergrund sich verändernder Familienstrukturen und fehlender Fachkräfte in der Pfle­ge. Akteure in den Städten und Dörfern müs­sen da­bei einen Um­gang mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen fin­den. Ansätze, die sich in größeren Städten be­wäh­ren, sind nicht oh­ne wei­teres auf den ländlichen Raum über­trag­bar.

Im Rahmen der Bran­den­bur­ger Pfle­geoffensive unterstützt das Modellprojekt „Fachstelle Al­tern und Pfle­ge im Quar­tier im Land Bran­den­burg“ seit vier Jahren Landkreise, Kom­mu­nen, In­iti­a­ti­ven und Menschen bei der Ent­wick­lung und Re­a­li­sie­rung alternsfreundlicher Lebenswelten.

Unter dem Mot­to „Gut alt wer­den im vertrauten Wohnumfeld“ macht die Fachstelle seit 2015 gute Projekte im Land Bran­den­burg sichtbar, vernetzt Akteure, setzt Impulse und unterstützt innovative In­iti­a­ti­ven im Be­reich Al­ten­hil­fe und Pfle­ge. Dabei wurde die Fachstelle durch das In­sti­tut für Gerontologische For­schung e. V. wis­sen­schaft­lich begleitet.

Zum En­de der Modellphase wol­len wir die Erkenntnisse, Er­fah­rung­en und Ergebnisse der letzten Jahre re­flek­tie­ren und fra­gen:

  • Konnten mit der Fachstelle bedarfsgerechte Unterstützungsangebote für die Akteure vor Ort aufgebaut wer­den?
  • Wo zei­gen sich Hürden und Barrieren bei der Um­set­zung?
  • Wie ist das Kon­zept auf an­de­re Regionen in Deutsch­land über­trag­bar?
  • Wie geht es nach der Modellprojekt-Phase wei­ter?

Seien Sie bei der Fachtagung da­bei, um ge­mein­sam mit Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten aus Wis­sen­schaft und Pra­xis diese und wei­tere Fra­gen zu dis­ku­tie­ren.

Veranstaltungsinformationen

Termin: 28. November 2019

Ort: Potsdam Museum
Am Alten Markt 9
14467 Potsdam

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Anmeldeschluss: 8. November 2019

Anmeldung: per E-Mail
oder telefonisch unter 0331 23160 703

Flyer

… zurück

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.