Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Dokumentationen von Veranstaltungen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Materialien
    1. Publikationen des Kooperationsverbundes
    2. Themenblätter
    3. Externe Publikationen
    4. Präventionsgesetz
  7. Aktuelles

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

Termin

Einführung in die Kriterien guter Praxis für gesundheitliche Chancengleichheit in Fulda

Veranstalter: Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) Hessen (HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.)

Kategorie: Werkstatt

Schlagwörter: Good Practice, Qualitätsentwicklung, Werkstatt

Am Mitt­woch, den 25. September 2019, wird in Ful­da für kommunale Ak­teu­rin­nen und Akteure die 3. Lernwerkstatt zur Einführung in die Kriterien guter Pra­xis für ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit stattfinden. Inhaltlich geht es um ei­ne Aus­ei­nan­der­set­zung mit den Kriterien guter Pra­xis der so­zi­al­la­gen­be­zo­ge­nen Ge­sund­heits­för­de­rung und der praktischen An­wen­dung die­ser.
Da sich in­zwi­schen auch die verschiedenen Fördermöglichkeiten des GKV-Bündnisses für Ge­sund­heit so­wie der einzelnen Kran­ken­kas­sen auf die Good-Practice Kriterien beziehen, wird es auch zu diesem Punkt ei­nen Gast­vor­trag ge­ben.

Hintergrund

Seit 2004 un­ter­stüt­zen die zwölf Good Practice-Kriterien des bun­des­wei­ten Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bun­des Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit die Qualitätsentwicklung in der so­zi­al­la­gen­be­zo­ge­nen Ge­sund­heits­för­de­rung. Ein wichtiges Ziel des Ko­o­pe­ra­ti­ons­ver­bun­des ist die Ent­wick­lung der Anbieterqualität im Be­reich Ge­sund­heits­för­de­rung mit Hilfe des Good Practice-Ansatzes.

Ziele

  • För­de­rung von Qualitätssicherung bei der Ent­wick­lung von Projekten und Maß­nah­men der so­zi­al­la­gen­be­zo­ge­nen Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on.
  • Stär­kung des Verständnisses für die einzelnen Kriterien, u.a. an­hand von Pra­xisbeispielen.
  • Be­fä­hi­gung, die fokussierten Kriterien stärker bei der eigenen Ar­beit anzuwenden und zu re­flek­tie­ren.
  • Un­ter­stüt­zung des interdisziplinären Dialogs und der Vernetzung.

Für wen ist der Work­shop ge­eig­net?

Der Work­shop richtet sich an kommunale Ak­teu­rin­nen und Akteure u.a. aus den Be­reichen Ge­sund­heit, Bil­dung, Soziales und Stadtentwicklung, die sich mit dem Auf­bau oder der Um­set­zung von Maß­nah­men und Projekten zum The­ma soziallagenbezogene Ge­sund­heits­för­de­rung auseinandersetzen.

Veranstaltungsinformationen

Termin: 25. September 2019

Ort: Hochschulzentrum Fulda Transfer
Heinrich-von-Bibra-Platz 1b
36037 Fulda
Großer Seminarraum 3a

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Anmeldeschluss: 18. September 2019

Flyer

Anmeldung

… zurück

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 74 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.