Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
    1. Ziel: Integrierte kommunale Strategien
    2. Hintergrund
    3. Das Vorhaben
    4. Mitmachen
    5. inforo - das Portal für Fachkräfte
    6. Materialien
    7. AUF DEN PUNKT.
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
  7. Service

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

06.03.2019

Neue Energie in der Prävention "Gesund aufwachsen im Saarland!"

Till Waldhausen, Prävention und Gesundheit im Saarland e.V.

Schlagwörter: GKV, Jugendliche, Kinder, Prävention

Lisa Schwickert (PuGiS), Lisa Wag­ner (Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit), Al­win The­o­bald (CDU-Landtagsfraktion), Ge­sund­heitsstaatssekretär Ste­phan Kolling und PuGiS-Vorstandsreferent Till Waldhausen (v.l.).
© Mi­nis­te­ri­um für Soziales, Ge­sund­heit, Frauen und Fa­mi­lie

Am 21. Februar 2019 fand in St. Ingbert das Präventionsforum »Gesund auf­wach­sen im Saar­land!« des landesweiten Netzwerkes »Das Saar­land lebt ge­sund!« statt.

Mit heute 11 offiziellen Partnern, 34 Kom­mu­nen, fünf Landkreisen und dem Regionalverband Saar­brü­cken ist das Pro­jekt »Das Saar­land lebt ge­sund!« seit 2011 schon viele Jahre ge­wach­sen. Dieses Wachs­tum ging auf un­terschiedliche Akteure und beeindruckendes En­ga­ge­ment Einzelner zu­rück und hat nach einer Übergangsphase wie­der neue Ener­gie gewonnen. PuGiS e.V. steuert seit 2017 das Netz­werk un­ter För­de­rung des Ministeriums für Soziales, Ge­sund­heit, Frauen und Fa­mi­lie. Darüber hinaus sind die Gesetzlichen Kran­ken­ver­si­che­rung­en an­tei­lig an der Fi­nan­zie­rung beteiligt.

Nach der Er­öff­nung der Ver­an­stal­tung durch den Ge­sund­heitsstaatssekretär Ste­phan Kolling und interessanten Vorträgen, wurde den ge­wach­senen Strukturen des Netz­werkes mit ausgewählten und interaktiven Me­tho­den begegnet. Der Ge­sund­heitsstaatsekretär zeigte sich erfreut über die passende Ver­an­stal­tung der Netz­werksteuerung bei PuGiS e.V. Er bestärkte die Be­tei­lig­ten, dass das Fun­da­ment für die ge­sunde Ent­wick­lung der Menschen im Kindesalter gelegt wird und nur durch diese multidisziplinäre Zu­sam­men­ar­beit allen jun­gen Saar­län­de­rin­nen und Saarländern ein ge­sundes auf­wach­sen er­mög­licht wer­den kann. Bei der Ver­an­stal­tung konnte die Vorstellung guter Präventionsprojekte, der aktive Aus­tausch und die Dis­kus­si­on in einem „Open Space“, die Zu­sam­men­ar­beit im Präventionsziel »Gesund auf­wach­sen im Saar­land!« för­dern.

Ziel ist es nun, dass aus diesem Startschuss mit neuer Energie für die Be­tei­lig­ten, gesundheitsförderliche Aktivitäten im Saar­land neu ent­ste­hen, aber auch „Gute Pra­xis“ ausgebaut wird.

Zurück zur Übersicht

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Autor

Till Waldhausen
- Referent des Vorstandes -

Prävention und Gesundheit im Saarland e.V.

Tel.: 06894 / 8909799
Fax: 06894 / 9595042
Kontakt per Mail
www.pugis.de

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 71 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.