Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur des Verbundes
    3. Geschäftsstelle
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
    1. Baden-Württem­berg
    2. Bayern
    3. Berlin
    4. Branden­burg
    5. Bremen
    6. Hamburg
    7. Hessen
    8. Mecklen­burg-Vor­pom­mern
    9. Nieder­sachsen
    10. Nord­rhein-West­falen
    11. Rhein­land-Pfalz
    12. Saar­land
    13. Sachsen
    14. Sachsen-Anhalt
    15. Schleswig-Holstein
    16. Thü­ringen
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Mein Angebot
    4. Häufige Fragen
    5. Neueste Angebote
  4. Qualitätsentwicklung
    1. Good Practice
    2. Qualität im Setting
  5. Partnerprozess
  6. Veranstaltungen
    1. Termine
    2. Satellit Armut und Gesundheit
    3. Dokumentationen
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Online-Diskussionen
    7. Wettbewerbe
    8. Links
    9. Presse
    10. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

INFORO ONLINE - das Portal kommunaler Strategien

[in foro - lat.: auf dem Marktplatz, ­ Zentrum des kommunalen Austausches]

Der Name der neuen Internetplattform ist Pro­gramm: Auf einem Markt­platz wer­den die neusten In­for­ma­tio­nen ausgetauscht, man trifft sich und schmiedet gemeinsame Plä­ne.

Für einen guten Start und ein gesundes Leben sind Frühe Hilfen und Gesundheitsförderung entlang der Lebens- und Entwicklungsphasen wichtige Bausteine kommunaler Strategien. Mit dem gemeinsamen Portal zur Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ und zum Partnerprozess „Ge­sund­heit für al­le“ wird ein Beitrag zur Qualitätsentwicklung kommunaler Hilfs- und Unterstützungsangebote für Menschen jeden Alters geleistet - indem insbesondere die ressort- und fachübergreifende Zusammenarbeit gestärkt wird.

inforo online richtet sich primär an kommunale Akteure, die  Angebote und Strukturen der Frühen Hilfen und/ oder der Gesundheitsförderung vor Ort weiterentwickeln und verbessern möchten. Das Portal bündelt hierfür Erfahrungen und Wissen aus den Kommunen und bietet die Möglichkeit, sich mit Akteuren vor Ort und auf Bundes- und Landesebene zu vernetzen und fachlich auszutauschen.

Online-Instrumente im Partnerprozess

Der kommunale Partnerprozess „Gesundheit für alle“ führt Kommunen zusammen, die sich auf den Weg gemacht haben, integrierte Strategien zur  Gesundheitsförderung für sozial  Benachteiligte zu entwickeln und umzusetzen. Das Online-Angebot des Partnerprozesses ist ein Forum gemeinsamen Lernens, welches dem Austausch und der Vernetzung dient.

Akteurinnen und Akteure können sich hier anmelden und  die Angebote als Einzelpersonen nutzen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Visitenkarten für Kommunen und Organisationen einzurichten um die eigene Arbeit darzustellen. Alle teilnehmenden Personen und Institutionen finden Sie im Partnerverzeichnis. Nutzen Sie dieses um sich mit Akteuren auf Bundes- und Länderebene zu vernetzen!

Diskussionsforen und Partnerwiki ermöglichen es  Ihnen, Ihre eigenen Erfahrungen mit anderen Akteurinnen und Akteuren zu teilen oder sich von denen anderer inspirieren zu lassen. Sie finden dort alle Beiträge der Partnerinnen und Partner, so zum Beispiel Arbeitshilfen und Werkzeuge.

Nehmen Sie teil!
Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Beteiligung an den Online-Instrumenten im Partnerprozess finden Sie auf www.inforo-online.de/partnerprozess

Kommunale Austauschplattform Frühe Hilfen

Die BUNDESINITIATIVE FRÜHE HILFEN un­terstützt Bundesländer, Städte, Ge­mein­den und Landkreise in ihrem En­ga­ge­ment für die Frü­hen Hilfen. Bis En­de 2015 stellt der Bund da­für 177 Millionen Eu­ro zu­sätz­lich zu den be­reits vorhandenen Angeboten vor Ort zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen regionale Netzwerke Frü­he Hilfen gestärkt und der Ein­satz von Fa­mi­lienhebammen bzw. vergleichbaren Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich gefördert wer­den. Auch ehrenamtliches En­ga­ge­ment wird da­bei berücksichtigt. Ziel ist es, dass jede Fa­mi­lie die Chan­ce hat, von diesen Angeboten zu profitieren. Grund­la­ge der Bundesinitiative Frü­he Hilfen ist das seit 1. Ja­nu­ar 2012 gültige Bundeskinderschutzgesetz. Nähere Informationen zur „Bundesinitiative Netzwerke Frü­he Hilfen und Fa­mi­lienhebammen“ fin­den Sie un­ter www.fruehehilfen.de/bundesinitiative-fruehe-hilfen

Die Kommunale Aus­tauschplattform ist das Por­tal für den fachlichen Aus­tausch über erfolgreiche kommunale Stra­te­gien zur Um­set­zung der Bundesinitiative Frü­he Hilfen. Das Por­tal bietet die Mög­lich­keit zur Dis­kus­si­on von Fachfragen im Zu­sam­men­hang mit der Bundesinitiative Frü­he Hilfen so­wie zum Aus­tausch von Er­fah­rung­en, Wissen und Arbeitshilfen zwi­schen Akteuren in Ländern und Kom­mu­nen.

Nähere Informationen zur Kommunalen Austauschplattform Frühe Hilfen finden Sie unter www.inforo-online.de/bundesinitiative

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Inforo

Inforo Online

Hier ge­lan­gen Sie zu den Online Instrumenten des Partner­prozesses auf inforo online

…weiter

Argumentations-papier

Gute Gründe für die Teil­nah­me am kommunalen Partnerprozess "Ge­sund­heit für al­le!" (Download als PDF-Datei)

Flyer

Hier fin­den Sie Informationen zu den Online-Instrumenten des Partnerprozesses (PDF-Datei).

…weiter

Übersicht Partner- und online teilnehmende Kommunen

Hier finden Sie eine Übersicht aller Kommunen, die sich am Partnerprozess beteiligen (PDF-Datei, 229kB).

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 66 Partnerorganisationen an.
BZgA / Maarweg 149-161 / 50825 Köln-Ehrenfeld / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.