Servicenavigation

Sprung zur Hauptnavigation

Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Über den Verbund
    1. Hintergründe, Daten & Materialien
    2. Struktur
    3. Koordination
    4. Kooperationstreffen
  2. Wir in den Ländern
  3. Praxisdatenbank
    1. Über die Praxisdatenbank
    2. Recher­che
    3. Angebote eintragen
    4. Daten ändern
    5. Häufige Fragen
    6. Neue Angebote in der Datenbank
  4. Good Practice
    1. Was ist der Good Practice-Ansatz?
    2. Good Practice-Kriterien
    3. Good Practice-Beispiele
    4. Hintergründe und Materialien
    5. Good Practice-Werkstätten
    6. Good Practice-Glossar
  5. Qualität im Setting
  6. Satellit Armut & Gesundheit
    1. Satellit 2015
    2. Satellit 2014
    3. Satellit 2013
    4. Satellit 2012
    5. Kongress Armut und Gesundheit
    6. Carola Gold-Preis
  7. Service
    1. Artikel und Meldungen
    2. News­letter
    3. Videos
    4. Handreichungen
    5. Materialien
    6. Online-Diskussionen
    7. Termine
    8. Wettbewerbe
    9. Links
    10. Presse
    11. RSS-Feeds

Seiteninhalt

Sprung zur Fusszeile

„Gesund aufwachsen…“

Die Förderphase des Modellvorhabens „Gesund auf­wach­sen in Marzahn-Hellersdorf“ endete am 14. September 2013. Seit dem 15. September 2013 bis zum 31. De­zem­ber 2014 schließt sich das Pro­jekt „Gesund durch´s Leben in Marzahn-Hellersdorf“ an, das die gleiche Förderstruktur wie das Modellvorhaben aufweist. Bis En­de 2014 wer­den Ge­sund­heit Berlin-Brandenburg und die bezirklichen Part­ne­rin­nen und Part­ner die laufenden Prozesse der vergangenen drei Jahre fortführen bzw. für den Trans­fer und die Verstetigung auf­be­rei­ten. Auch gelingt es, die noch fehlende Pha­se der Kinder im Grundschulalter zu be­rück­sich­ti­gen. Da der Auf­bau der Marzahn-Hellersdorfer Stra­te­gie für gesundes Aufwachsen sich bei allen Be­tei­lig­ten un­ter dem Be­griff „Modellvorhaben Präventionskette“ ge­setzt hat, blei­ben wir auf der Fachebene bei  dem „alten“ Ti­tel und ak­tu­a­li­sie­ren auch die Web­sei­te wei­ter un­ter dem bekannten Link www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/berlin/gesund-aufwachsen-in-marzahn-hellersdorf


Gesund aufwachsen in Marzahn-Hellersdorf - Modellvorhaben Präventionskette

Alle Kinder und Ju­gend­li­chen haben ein Recht auf Chan­cen, die ih­nen ein gelingendes Aufwachsen er­mög­li­chen. Dabei stellt jede Altersphase Fa­mi­lien vor un­terschiedliche Herausforderungen und Ent­wick­lungsaufgaben. Mitun­ter benötigen Fa­mi­lien - ge­ra­de, aber nicht aus­schließ­lich solche in belastenden Le­bens­la­gen - kurz­zei­tig oder dau­er­haft Un­ter­stüt­zung von Freunden, Fa­mi­lie oder auch Fachkräften, um ih­ren All­tag be­wäl­ti­gen zu kön­nen und ih­re Kinder in ih­rer Ent­wick­lung an­ge­mes­sen zu för­dern.

Seit September 2010 entwickelt Ge­sund­heit Ber­lin-Brandenburg ge­mein­sam mit lokalen und bezirklichen Akteuren im Rahmen der Ber­li­ner In­iti­a­ti­ve Aktionsräumeplus das Modellvorhaben „Gesund auf­wach­sen in Marzahn-Hellersdorf“, das ei­ne Lauf­zeit von drei Jahren hat. Unterstützt wurde das Vorhaben von An­fang an durch die Bezirksstadträtin Dag­mar Pohle, die auch per­sonelle Res­sour­cen aus der Ab­tei­lung Ge­sund­heit, Soziales und Planungskoordination für das Vorhaben zur Verfügung gestellt hat. Ge­för­dert wird das Modellvorhaben durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Um­welt, so­wie - im Rahmen ihrer För­de­rung des Regionalen Knotens Ber­lin - durch die Senatsverwaltung für Ge­sund­heit und Soziales und die Ar­beits­ge­mein­schaft der gesetzlichen Kran­ken­kas­sen und Kran­ken­kas­senverbände. Die Koordinierungsstelle Ge­sund­heit­liche Chan­cen­gleich­heit Ber­lin ist maß­geb­lich an der Um­set­zung des Modellvorhabens beteiligt.

Ziel des Modellvorhabens ist es, ei­ne bezirkliche Präventionskette für gesundes Aufwachsen in Marzahn-Hellersdorf zu in­iti­ie­ren - un­ter Be­rück­sich­ti­gung bestehender Strukturen und vorhandener Res­sour­cen des Bezirks. Gemeinsam mit den Part­ne­rin­nen und Partnern vor Ort koordiniert und begleitet Ge­sund­heit Ber­lin-Brandenburg ei­nen Pro­zess, bei dem Kooperationen und Vernetzung optimiert und An­ge­bo­te wei­ter entwickelt wer­den, so dass Fa­mi­lien in belastenden Le­bens­la­gen tat­säch­lich erreicht und be­darfs­ge­recht un­terstützt wer­den. Im Fo­kus des Vorhabens steht die Stär­kung von El­tern­kom­pe­ten­zen. Dies ist auch Hauptfokus im Tandemprojekt „Vielfalt von Elternkompetenzen wahr­neh­men“, das in Friedrichshain-Kreuzberg zur Stär­kung von Elternkompetenzen bei türkeistämmigen und ara­bi­sch­sprachigen Fa­mi­lien durchgeführt wird.

Für detaillierte Einblicke in un­se­re Ar­beit möchten wir Sie ein­la­den, un­se­re Projektnewsletter zu le­sen:

Partnerinnen und Partner im Modellvorhaben

© Ernst Fesseler

Der Aktionsraumplus Nord-Marzahn/Nord-Hellersdorf bietet in zwei­facher Hinsicht eine besondere Ausgangssituation: Einerseits wohnen in dem Gebiet, dessen Bild durch die Großsiedlungen geprägt ist, viele Familien in belastenden Lebenslagen, die durch Langzeitarbeitslosigkeit, frühe Elternschaft, Trennung der Eltern, fehlende soziale Netzwerke etc. bedingt sind. Andererseits gibt es in den meisten Bezirksregionen ein vielfältiges Angebot für Fa­milien, auch die bereichsübergreifende Zusammenarbeit funk­tio­niert an vielen Stellen bereits gut. Die Herausforderung bleibt, be­son­ders die Familien zu erreichen, die Unterstützung nicht oder nur wenig in Anspruch nehmen - aus unterschiedlichen Gründen. Der Ansatz des Modellvorhabens ist es, Partnerinnen und Partner aus dem Bezirk bei der Weiterentwicklung ihrer Angebote und Kooperationsbeziehungen zu unterstützen und bereits vorhandene gute bezirkliche Ansätze zu verbreiten. Dabei knüpft das Modellvorhaben an vor­han­dene Netzwerke, Ein­rich­tung­en und An­ge­bo­te an.

Ansprechpartnerin

Andrea Möllmann-Bardak
Koordinierungsstelle Berlin/Gesundheit Berlin-Brandenburg
Friedrichstr. 231, 10969 Berlin
030-44 31 90 67
moellmann@gesundheitbb.de

Meilensteine

Im Modellvorhaben wird lebensphasenspezifisch gearbeitet mit besonderer Beachtung der Übergänge Schwangerschaft-Familie, Familie-Kita, Kita-Schule, Schule-Beruf.

Zu jeder Phase wurde an­fangs eine Bestandsaufnahme über bestehende Strukturen und An­ge­bo­te durch­ge­führt. Ein wichtiger Aspekt des Modellvorhabens ist die Erhebung und Einbindung der Sicht­wei­sen von Eltern in belastenden Lebenslagen auf ihre individuelle Lebenslage und auf die gesunde Ent­wick­lung ihrer Kinder. Zu diesem Zweck wurden und werden qualitative Befragungen mit Eltern durch­geführt, sowohl in Marzahn-Hellersdorf, als auch mit arabischsprachigen und türkeistämmigen El­tern in Friedrichshain-Kreuzberg (im Rahmen des Tandemprojektes). Die Ergebnisse der Befragungen werden im Rahmen von Fachtagungen präsentiert und mit den Part­ne­rin­nen und Partnern vor Ort dis­ku­tiert. Sie dienen der bedarfsgerechten Weiterentwicklung von Angeboten für Familien in Marzahn-Hellersdorf und Kreuzberg. Eine Broschüre, die die Ergebnisse zusammenfasst und anschaulich dar­stellt, ist derzeit in Arbeit und wird 2013 erscheinen.

Hier weitere wichtige Meilenstei­ne für jede Lebensphase im Modellvorhaben:

  1. Rund um die Geburt
  2. Kinder im Kitaalter
  3. Jugendliche
  • Entwicklung einer Werkstatt rund um die Geburt - Qualifizierungsangebot für Fachkräfte zu Gesundheitsförderung und Prävention
  • Aufbau einer beispielhaften Präventionskette in der Referenzregion Hellersdorf-Nord
    • Kooperation mit dem lokalen Netzwerk Starke Kinder: Festlegung von Zielen, Maßnahmen und Indikatoren
    • Umsetzung von Maßnahmen, z.B. Fahrplan „Was ist wichtig in der Zeit rund um die Geburt?“ (PDF-Datei, 522 kB), Aufbau zentraler Anlaufstellen für Familien, AG Existenzsicherung für junge Familien
  • Elternkompetenzen stärken: ELTERN-AG, ein Elternkurs für und mit sozial benachteiligten Eltern
  • Transfer und Verbreitung: Entwicklung eines Schaubilds für eine bezirkliche/ lokale Präventionskette rund um die Geburt
  • Nutzung des Familiengutscheines, der mit dem Willkommensschreiben des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes nach der Ge­burt ei­nes Kindes an Eltern verschickt wird
  1. Rund um die Geburt
  2. Kinder im Kitaalter
  3. Jugendliche
  • Qualitätsentwicklung im Setting Kita: Pla­nung, regelmäßige Durch­füh­rung und Do­ku­men­ta­ti­on von Kitatransfertagen so­wie Über­ar­bei­tung der Leit­li­nien des Zertifizierungsprozesses „Bewe-gungsfreundliche Kita“
  • Entwicklung einer Praxishandreichung „Aufbau gelingender Erziehungspartnerschaften“ zum Kompetenzaufbau bei Kita-Mitarbeiter/innen.
  • Erstellung einer Fibel zum Übergang von der Familie in die Kita, um Elternkompetenzen zu stärken
  • Trans­fer und Verbreitung: Ent­wick­lung ei­nes Schaubilds für ei­ne bezirkliche/lokale Präventionskette für die Pha­se "Kinder im Kitaalter"
  1. Rund um die Geburt
  2. Kinder im Kitaalter
  3. Jugendliche
  • Fachtagung „Zugänge, Wert­schät­zung, Beteiligung“ zur Stär­kung von Gesundheits- und Lebenskompetenzen von Ju­gend­li­chen mit beteiligungsorientierter Vorbereitung (Ideenwerkstätten)
  • Per­spek­ti­ven von Ju­gend­li­chen do­ku­men­tie­ren: Beratungs-Spiel des Kooperationspartners Caiju e.V.
  • Partizipative Ent­wick­lung des „Elternkompasses“ zur Stär­kung von Elternkompetenzen und Willkommenskultur im Über­gang Grund­schu­le/Ober­schu­le
  • Qualifizierungsangebot für Fachkräfte zur wertschätzenden Kommunikation
  • Beteiligung bei „Komm auf Tour!" durch Mitgestaltung von El­tern­abend, Lehrkräftelounge und Lehrkräfteworkshop
  • Unterstützung des Elternbildungskonzeptes der AG IPSE „So ein The­a­ter! Büh­ne Fa­mi­lie“
  • Kooperation mit GUT DRAUF der Bundeszentrale für ge­sund­heit­liche Aufklärung (BZgA): Zertifizierung gesundheitsförderlicher Schulen und Jugendeinrichtungen

Bewegungsförderlicher Stadtteil

  • Ausbau niedrigschwelliger und bedarfsgerechter Bewegungsangebote für Familien, Kinder und Jugendliche in den Bezirksregionen
  • Entwicklung eines Qualifizierungsangebots zur Schulung von Bewegungspat/innen in Kooperation mit der Universität Potsdam und Dissens e.V., da­ran anschließende Um­set­zung des Angebotes. Die Handreichung können Sie hier (PDF-Datei, 430kB) einsehen.
  • „Train-the-Trainer“-Konzept: Aufbau von (ehrenamtlichen) Strukturen für Bewegungsförderung

Veranstaltungen und Qualifizierungen

2014

Abschlussveranstaltung Modellvorhaben Präventionskette

Kategorie: Fachtagung Aktionsraum Plus, Präventionsketten

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg

Nach vier Jahren Modellvorhaben und Folgeprojekt en­den „Gesund auf­wach­sen in Marzahn-Hellersdorf“ und „Gesund durchs Leben in Marzahn-Hellersdorf“ findet am Mon­tag, den 17. No­vem­ber 2014 (14.00-17.30 Uhr) in der Ali­ce Sa­lo­mon Hochschule die Abschlussveranstaltung statt.

… weiter

2013

Vielfalt von (Eltern-)Kompetenzen wahrnehmen - Wie gelingt die Zusammenarbeit mit türkeistämmigen und arabischsprachigen Jugendlichen und ihren Eltern in Kreuzberg?

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg / Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit und Jugendamt des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg

Insbesondere Ju­gend­li­che mit Migrationshintergrund ste­hen vor großen Herausforderungen, ein selbstbestimmtes und für sie erfolgreiches Leben in Ber­lin zu ge­stal­ten.   Was den­ken und füh­len Kreuzberger Ju­gend­li­che, die hier aufgewachsen sind und deren Wurzeln in der Tür­kei oder in arabischsprachigen Ländern lie­gen?

… weiter

Aufbau gelingender Erziehungspartnerschaften in Kitas im Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Kategorie: Fachtagung Aktionsraum Plus, Eltern, Erzieher, Familie, Kita

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg / Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf / Alice Salomon Hochschule / Vertreterinnen aus Marzahn-Hellersdorfer Kitas

Eine gelingende Part­ner­schaft zwi­schen Eltern und Er­zie­her/in­nen ist für das gesunde Aufwachsen von Kin­dern ganz ent­schei­dend, ins­be­son­de­re auch bei Fa­mi­lien in schwieriger sozialer La­ge. In Marzahn-Hellersdorf le­ben fast die Hälfte der Kinder un­ter sechs Jahren in Fa­mi­lien, die Transferleistungen beziehen und sind da­mit di­rekt von Einkommensarmut be­trof­fen.

… weiter

Zugänge, Wertschätzung, Beteiligung. Stärkung von Gesundheits- und Lebenskompetenzen bei Jugendlichen in Marzahn-Hellersdorf

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Im Rahmen des Modellvorhabens „Gesund auf­wach­sen in Marzahn-Hellersdorf“ (gefördert über Aktionsräumeplus) stellt das The­ma „Gesundheits- und Lebenskompetenzen bei Ju­gend­li­chen in schwierigen Le­bens­la­gen stär­ken“ ei­nen der Schwerpunkte dar. Auf dem Weg durch die Pu­ber­tät ste­hen Ju­gend­li­che vor wichtigen Entwicklungsherausforderungen: Sie müs­sen in die­ser Lebensphase ih­re Fä­hig­keit­en und Fer­tig­keit­en er­wei­tern, um ihr eigenes Leben selbst­be­stimmt meis­tern zu kön­nen und sich - auch in Zeiten von Ir­rung­en und Wir­rung­en - ei­ne eigene Per­spek­ti­ve auf­bau­en.

… weiter

Werkstatt Bewegung für Marzahn-Hellersdorf

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg / Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Wie kön­nen (ehrenamtliche) Strukturen für Bewegungsförderung ausgebaut und gesichert wer­den? Wie kann ein Train-the-Trainer-Konzept für den Be­zirk aus­se­hen?

… weiter

4. Kitatransfertag "Zugang zu Sprache schaffen"

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Kinder, v.a. aus schwieriger sozialer La­ge und mit Migrationshintergrund, brau­chen ei­ne besondere För­de­rung in ihrer Sprach­ent­wick­lung.

… weiter

2012

Vielfalt von Elternkompetenzen wahrnehmen - Wie gelingt es, türkeistämmige und arabischsprachige Familien mit Kindern im Grundschulalter für die Zusammenarbeit zu gewinnen?

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg; Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit des Bezirksamtes und Koordinationsstelle für Frühe Bildung und Erziehung des Jugendamtes Friedrichshain-Kreuzberg

Kinder im Grundschulalter haben vielfältige Entwicklungsaufgaben zu bewältigen. Sie werden immer selbständiger, erschließen sich ihr Lebensumfeld immer mehr, das Thema Freundschaften zu Gleichaltrigen spielt eine immer größere Rolle. Sich im (Schul)Alltag zu bewähren, stellt Kinder zwischen fünf und 12 Jahren vor große Herausforderungen. Gleichzeitig steigt der Druck bei vielen Eltern bezüglich des Bildungs(miss)erfolgs ihrer Kinder.

… weiter

11. MARZAHN-HELLERSDORFER GESUNDHEITSKONFERENZ

Veranstalter: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin & Gesundheit Berlin-Brandenburg

"Gesund aufwachsen in Marzahn-Hellersdorf"
Kinder, Jugendliche und Familien im Blickpunkt

Wie können Marzahn-Hellersdorfer Kinder und Jugendliche gesund und mit Zukunftsperspektive aufwachsen? Und wie wirken dazu bereits bestehende Strukturen im Bezirk zusammen? Eine Antwort darauf ist die Präventionskette, die im Rahmen des Modellvorhabens „Gesund aufwachsen in Marzahn-Hellersdorf“ entwickelt und umgesetzt wird.

… weiter

3. Kitatransfertag "Zugangswege zu Familien mit Migrationshintergrund"

Kategorie: Fachgespräch Aktionsraum Plus, Eltern, Erzieher, Kita

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

In Mar­zahn-Hel­lers­dorf gibt es be­reits ei­ne Viel­zahl von Bei­spie­len gu­ter Pra­xis, die Fa­mi­lien in schwie­ri­ger so­zia­ler La­ge da­bei un­ter­stüt­zen kön­nen, ihren Kin­dern ein ge­sun­des Auf­wach­sen zu er­mög­li­chen. Vie­le die­ser vor­bild­li­chen An­sätze wer­den von Kin­der­ta­ges­stät­ten um­ge­setzt.

… weiter

Gut und Gesund aufwachsen – ein prioritäres Thema in den Aktionsräumen plus – Gesundheitsförderung/ Präventions(ketten)

Veranstalter: Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales

Gesundes Aufwachsen von Berliner Kindern und Jugendlichen im Sinne der Entwicklung von Lebenskompetenzen und mit Zukunftsperspektive ist sowohl ein vorrangiges Thema im Rahmen der Berliner Initiative Aktionsräumeplus als auch im Rahmen des Berliner Gesundheitszielprozesses. Dafür braucht es bereichsübergreifende und zielgerichtete Strategien, mit denen es gelingt, insbesondere Familien in belastenden Lebenslagen bedarfsgerecht und präventiv zu unterstützen.

… weiter

Gesundheitsförderung und Prävention rund um die Geburt

Veranstalter: Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales / Regionaler Knoten Berlin

Für Gesundheitsförderung und Prävention in der Phase rund um die Geburt gibt es in Berlin viele gute Ansätze. Zu den zentralen Herausforderungen zählen der tatsächliche Zugang zu sozial benachteiligten Berliner Familien, die ressortübergreifende Zusammenarbeit zum Ausbau lokaler, bedarfsgerechter Angebote sowie die positive Gestaltung der Übergänge Schwangerschaft - Familie und Familie -Kita.

… weiter

2. Kitatransfertag "Wie kann eine Kita zu einer zentralen Begegnungsstätte im Stadtteil werden?"

Kategorie: Fachtagung Aktionsraum Plus, Eltern, Erzieher, Kita

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

In Marzahn-Hellersdorf gibt es bereits eine Vielzahl von Beispielen guter Praxis, die Familien in schwieriger sozialer Lage dabei unterstützen können, ihren Kindern ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. Viele dieser vorbildlichen Ansätze werden von Kindertagesstätten umgesetzt.

… weiter

Good Practice-Werkstatt "Rund um die Geburt" in Hellersdorf-Nord

Kategorie: Workshop Aktionsraum Plus, Eltern, Familie

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

In der Werk­statt rund um die Ge­burt geht es darum, gute An­sät­ze zu iden­ti­fi­zie­ren und aus­zu­bau­en. Mit der Aus­rich­tung auf die frü­he Pha­se rund um die Ge­burt wird da­bei spe­ziell das Ziel ver­folgt, die An­ge­bo­te und Zu­sam­men­ar­beit vor Ort so zu ge­stal­ten, dass sie al­len Fa­mi­lien wohn­ort­nahe und be­darfs­ge­rech­te Un­ter­stüt­zung bie­ten und ins­be­son­de­re Fa­mi­lien in be­las­ten­den Le­bens­la­gen tat­säch­lich er­rei­chen.

… weiter

2011

Fachveranstaltung "Eltern stärken, aber wie? - Ressourcen, Bedarfe und Qualität der Angebote"

Veranstalter: Alice Salomon Hochschule

Gesundheit Berlin-Brandenburg hat im Rahmen von „Gesund aufwachsen in Marzahn-Hellersdorf - Modellvorhaben Präventionskette“ Eltern in schwierigen Lebenslagen aus Marzahn-Hellersdorf zu ihren Bedarfen und Ressourcen befragt. Die Ergebnisse der Befragungen sollen im Rahmen der Fachveranstaltung „Eltern stärken, aber wie? - Ressourcen, Bedarfe und Qualität der Angebote“ am Montag, den 5. Dezember 2011, von 14.00 bis 18.00 Uhr in der Alice Salomon Hochschule vorgestellt und anschließend gemeinsam in Arbeitsgruppen diskutiert werden.

… weiter

Vielfalt von Elternkompetenzen wahrnehmen - Wie gelingt es, türkeistämmige und arabischsprachige Familien für die Zusammenarbeit mit Kitas zu gewinnen?

Kategorie: Fachtagung Aktionsraum Plus, Eltern, Kita

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Elternarbeit? Erziehungspartnerschaften? - Inzwischen selbstverständlicher Bestandteil in vielen Kitas, aber - nach Aussagen von Erzieherinnen und Erziehern - immer wieder mit großen Herausforderungen verbunden. Und: was wünschen sich eigentlich Eltern für die Zusammenarbeit mit Kitas? Wie denken sie die gute und gesunde Entwicklung ihrer Kinder? Welchen weiteren Unterstützungsbedarf lassen Eltern erkennen?

… weiter

Kitatransfertage - "Wie können Eltern-Erzieher/innenpartnerschaften gelingen?"

Kategorie: Fachtagung Aktionsraum Plus, Eltern, Erzieher, Kita

Veranstalter: Haus Lach und Krach

In Marzahn-Hellersdorf gibt es bereits eine Vielzahl von Beispielen guter Praxis, die Familien in schwieriger sozialer Lage dabei unterstützen können, ihren Kindern ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. Viele dieser vorbildlichen Ansätze werden von Kindertagesstätten umgesetzt. Eine Kindertagesstätte stellt ihre Arbeit dabei exemplarisch vor und interessierte Einrichtungen können sich innerhalb einer Hospitation ein Bild von der Umsetzung machen. Im Anschluss findet ein moderierter Erfahrungsaustausch statt.

… weiter

Gesund aufwachsen in Marzahn-Hellersdorf - Modellvorhaben Präventionskette

Kategorie: Auftaktveranstaltung Aktionsraum Plus, Präventionsketten

Veranstalter: Gesundheit Berlin-Brandenburg und zahlreiche Partner

Im Rahmen der Berliner Initiative „Aktionsräume plus“ setzt Gesundheit Berlin-Brandenburg gemeinsam mit lokalen Partner/innen das Modellvorhaben „Gesund aufwachsen in Marzahn-Hellersdorf“ um. Ziel ist der Aufbau einer bezirklichen Präventionskette für gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen von der Schwangerschaft an bis zum Eintritt in das Berufsleben.

… weiter

Vielfalt von Elternkompetenzen wahrnehmen - Wie gelingt es, türkeistämmige und arabischsprachige Familien rund um die Geburt zu erreichen?

Veranstalter: Regionaler Knoten Berlin / Berliner Initiative "Aktionsräume plus"

Die Phase des höheren Alters ist zu einem selbstverständlichen Teil unseres Lebens geworden. Genauso selbstverständlich wie die demografische Alterung der Gesellschaft ist die Tatsache geworden, dass ein großer Teil der Bevölkerung nicht in Deutschland geboren wurde oder Eltern hat, die aus anderen Ländern zugewandert sind. Nahezu jede/r Fünfte in Deutschland verfügt heute über einen Migrationshintergrund.

… weiter

Logo der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung
Logo der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Träger

      

Förderer

Logos der Förderer

      

Was ist wichtig in der Zeit rund um die Geburt?

©Gesundheit Ber­lin-Brandenburg/
Be­zirks­amt Marzahn-Hellersdorf von Ber­lin

In diesem Fahr­plan finden sich Informationen für (werdende) Eltern in Marzahn-Hellersdorf. (PDF-Dokument, 522 kB)

Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on Rund um die Ge­burt

Der regionale Kno­ten Ber­lin hat den integrierten Hand­lungs­leitfaden "Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on rund um die Ge­burt" er­ar­bei­tet. Die­sen kön­nen Sie hier he­run­ter­la­den (PDF-Do­ku­ment, 2,4 MB).

Modellvorhaben Aufbau einer bezirklichen Präventionskette

Das Pos­ter zum Modellvorhaben zum Auf­bau einer bezirklichen Präventionskette kön­nen Sie hier als PDF-Datei (A1-Format, 1,33MB) herunterladen.

Handreichung "Wie kön­nen Erziehungspartner­schaften in der Praxis ge­lin­gen?"

(PDF-Datei, 300kB)

Praxishandreichung (PDF-Datei, 300kB)

Kita-Fibel

Die Kita-Fibel für Marzahn-Hellersdorf finden Sie hier (PDF-Dokument, 538 KB).

Ansprechpartnerin

An­drea Möll­mann-Bardak, Ihre An­sprech­part­ne­rin zum Mo­dell­vor­ha­ben in Mar­zahn-Hellers­dorf er­rei­chen Sie hier.

Fusszeile

Sprung zum Seitenbeginn

Der Kooperationsverbund wurde 2003 auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet
und wird maßgeblich durch die BZgA getragen. Ihm gehören aktuell 62 Partnerorganisationen an.
BZgA / Ostmerheimer Str. 220 / 51109 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300
Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.